E3-Preis Flandern 2011

(BEL/1.HC) - Siegerliste des E3-Preis

Cancellara unglaublich
Fabian Cancellara (Leopard) wiederholte beim E3-Preis in unglaublicher Manier seinen Sieg aus dem Vorjahr. Der 30-jährige Schweizer siegte in Harelbeke mit exakt einer Minute Vorsprung als Solist. Jurgen Roelandts (Lotto) führte eine erste Verfolgergruppe an, gefolgt von Gussew (Katusha), Vanmarcke (Garmin), Tankink (Rabobank) und Bonnet (FDJ). Die überlegene Vorstellung Cancellaras mutete dabei noch außerirdischer an als z.B. bei seinem Roubaix-Triumph aus dem Vorjahr. In dieser Form könnte man Cancellara eigentlich auch sofort die Siegertrophäen der Flandern-Rundfahrt und von Paris-Roubaix 2011 überreichen, ohne die Rennen zu fahren. Relativierend sei angemerkt, dass einige von Cancellaras Hauptkonkurrenten 2011 lieber einen Tag nach dem E3-Preis bei Gent-Wevelgem an den Start gehen.

Beim 54. E3-Preis schloss Cancellara im Alleingang die Lücke aus dem Hauptfeld zu einer zweiten Verfolgergruppe des Spitzenreiters Sep Vanmarcke. Cancellara spannte sich sofort vor diese Gruppe und verringerte nochmals den Vorsprung zur Spitze. Von dort ließ sich Cancellaras Teamkollege O'Grady zurückfallen. In dessen Windschatten konnte sich Cancellara kurz ausruhen, bis der Anschluss an die Spitzengruppe - Vanmarcke war inzwischen eingeholt worden - gelang. 18 Kilometer vor dem Ziel attackierte Bram Tankink, und Cancellara parierte sofort. Als Cancellara an Tankink vorbeizog, ging dieser sogar in Cancellaras Windschatten in den roten Bereich und musste den Schweizer ziehen lassen. Wer da schon das Hinterrad des Schweizers verloren hatte, konnte ohnehin nichts mehr gegen diese Dominanz ausrichten.

Samstag 26. März 2011, Harelbeke - Harelbeke
Ergebnis der 54. Auflage E3-Prijs Vlaanderen (203km)
1. Fabian Cancellara (SUI) - Leopard-Trek 4h34:49
2. Jurgen Roelandts (BEL) - Omega Pharma-Lotto +1:00
3. Wladimir Gussew (RUS) - Katusha Team alle
4. Sep Vanmarcke (BEL) - Garmin-Cervélo gleiche
5. Bram Tankink (NED) - Rabobank Zeit
6. William Bonnet (FRA) - FDJ +1:01
7. Heinrich Haussler (GER) - Garmin-Cervelo +1:06
8. Sébastien Hinault (FRA) - AG2R La Mondiale
9. Stuart O'Grady (AUS) - Leopard-Trek
10. Sergej Iwanow (RUS) - Katusha alle
11. Vincent Jerome (FRA) - Europcar
12. Gustav Larsson (SWE) - Saxo Bank-Sungard gleiche
13. Svein Tuft (CAN) - Spidertech
14. Niki Terpstra (NED) - Quick Step Zeit
15. Steve Chainel (FRA) - FDJ +2:26
16. Tomas Vaitkus (LTU) - Astana +4:24
17. Nico Sijmens (BEL) - Cofidis
18. Dennis van Winden (NED) - Rabobank alle
19. Klaas Lodewyck (BEL) - Omega Pharma-Lotto gleiche
20. Jérôme Baugnies (BEL) - Topsport Vlaanderen Zeit
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.e3prijsvlaanderen.be/
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Fabian Cancellara)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2011 / E3-Preis Flandern 2011