Euroeyes Cyclassics Hamburg 2016

(GER/1.UWT) - Siegerliste Hamburg Cyclassics

Jury nimmt Bouhanni Sieg, der so an Ewan geht

Nacer Bouhanni (Cofidis) erreichte bei den Euroeyes Cyclassics 2016 in Hamburg zuerst das Ziel. Der 26-jährige Franzose ließ es sich jedoch mal wieder nicht nehmen, im Sprint seinem ärgsten Verfolger, diesmal Caleb Ewan (Orica), eine kleine Welle zu verpassen. Die Jury disqualifizierte Bouhanni und erklärte Ewan zum Sieger. John Degenkolb (Giant) überholte für den 3. Platz (bzw. 2. Platz nach Bouhannis Disqualifikation) kurz vor der Linie Giacomo Nizzolo (Trek), der den Sprint vor Bouhanni eröffnet hatte.

Die letzten 3 der frühen 6 Ausreißer des Tages wurden erst auf dem Schlusskilometer gestellt. Alessandro de Marchi (BMC), Kamil Gradek (Verva) und Lukas Pöstlberger (Bora) waren somit fast die komplette Distanz von 217,7 Kilometern an der Spitze unterwegs. Den Sieg vor Augen mussten sie sich doch den prominent besetzten Sprinterteams beugen.

Euroeyes löst Vattenfall als Hauptsponsor ab

Die Cyclassics in Hamburg liefen 2016 erstmals seit ihrer ersten Austragung vor 20 Jahren ohne ihren Strom-Titelsponsor HEW bzw. später Vattenfall. Hätte sich bis September 2016 kein neuer Hauptsponsor für 2017 gefunden, wäre die 21. Ausgabe der Cyclassics die letzte in Hamburg gewesen. Der Veranstalter hätte das WorldTour-Eintagesrennen dann ab 2017 in einer anderen Stadt ausgerichtet. Stattdessen wurde aber knapp 2 Monate vor den Cyclassics 2016 überraschend die Hamburger Klinikgruppe Euroeyes als neuer Titelsponsor präsentiert, zunächst für die Ausgaben 2016 und 2017.

Gestartet wurden die Euroeyes Cyclassics 2016 in Hamburg, nachdem es im Vorjahr publikumswirksam in Kiel losgegangen war. Nach einer Schleife durch Niedersachsen und einem kurzen Abstecher nach Schleswig-Holstein vollzog sich die Endphase des Rennens rund um den 4-mal zu überquerenden Waseberg - zuletzt 16,2 Kilometer vor dem Ziel, das wie immer auf der Mönckebergstraße erreicht wurde.

An der drittletzten Waseberg-Überfahrt wurde aus der Spitzengruppe Matteo Montaguti (AG2R) abgehängt, an der vorletzten Maxat Ajasbajew (Astana). Somit blieb vorn ein Quartett mit de Marchi, Pöstlberger, Gradek und Matej Mohoric (Lampre). Hinter dem letzten Waseberg attackierte Rui Costa (Lampre) aus dem inzwischen dezimierten Hauptfeld, dies 1:15 Minuten hinter der Spitze. Gallopin setzte Costa nach, aber beide wurde relativ schnell wieder gestellt.

Mit den 4 verbliebenen Fahrern an der Spitze taten sich die Helfer der Sprinter schwerer. Etwa 2 Kilometer vor dem Ziel waren sie auf Sichtweite, und Mohoric gab auf. Bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen hatten Regenschauer den Untergrund auf der gebogenen Mönckebergstraße glitschig werden lassen, so dass hier Stürze einiger Sprinter vorprogrammiert waren. Erschwerend hinzu kam die Überholung der letzten Ausreißer. Im Mittelfeld tauchten schließlich einige Fahrer schmerzhaft in die Bande ab.

Unbeeindruckt davon trat Nizzolo zum Sprint an. Von dessen Hinterrad aus war Bouhanni deutlich schneller und ließ Ewan, auch einmal abgesehen von der Welle, keine Chance. Degenkolb wurde bester Deutscher. Der Landesmeister und Vorjahressieger André Greipel (Lotto) trudelte auf den letzten Metern aus und erreichte nur deswegen eine Top-Ten-Platzierung, weil Bouhanni disqualifiziert wurde.

Bouhanni hatte die Tour de France verpasst, weil er sich eine Woche vorher bei einer Hotelschlägerei an der Hand verletzte. Mit dem als irregulär gewerteten Sprint fügte die Skandalnudel der Liste der Verfehlungen nun ein weiteres Kapitel hinzu.

So 21. August 2016
Ergebnis der 21. Auflage Cyclassics Hamburg (217,7km)
1. Caleb Ewan (AUS) - Orica-Geeenedge 4:54:27
2. John Degenkolb (GER) - Giant-Alpecin
3. Giacomo Nizzolo (ITA) - Trek-Segafredo
4. Danny van Poppel (NED) - Sky
5. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha
6. Dylan Groenewegen (NED) - LottoNL-Jumbo
7. Mark Renshaw (AUS) - Dimension Data
8. Sondre Holst Enger (NOR) - IAM
9. Matteo Trentin (ITA) - Etixx-Quick Step
10. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
11. Jürgen Roelandts (BEL) - Lotto-Soudal
12. Daniel Oss (ITA) - BMC
13. Ruslan Tleubajew (KAZ) - Astana
14. Nikolaj Trussow (RUS) - Tinkoff alle
15. Michael Valgren (DEN) - Tinkoff
16. Hugo Houle (FRA) - AG2R La Mondiale
17. Heinrich Haussler (AUS) - IAM
18. Jordi Simon (ESP) - Verva-Activejet
19. Sacha Modolo (ITA) - Lampre-Merida
20. Zakkari Dempster (AUS) - Bora-Argon 18 gleiche
21. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Dimension Data
22. Jasha Sütterlin (GER) - Movistar
23. Jiri Polnicky (CZE) - Verva-Activejet
24. Kamil Gradek (POL) - Verva-Activejet
25. Peter Velits (SVK) - BMC
26. Alessandro de Marchi (ITA) - BMC Zeit
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Euroeyes Cyclassics Hamburg 2016