Giro d'Italia 2016 - 3. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Siegerliste

2. Etappe So 8. Mai: 3. Etappe 4. Etappe

Ziealankunft in Arnhem: ca. 17:12 Uhr

Kittel in eigener Sprintliga ins Rosa Trikot

Auch die 3. Etappe des Giro d'Italia 2016 ging im Massensprint mehr als deutlich an Marcel Kittel (Etixx). Damit eroberte der 27-jährige Deutsche zugleich das Rosa Trikot des Führenden in der Gesamtwertung. Als Kittel seinen Sprint in Arnhem startete, konnte Elia Viviani (Sky) nicht ansatzweise dessen Hinterrad halten. Mehrere Radlängen hinter Kittel belegte Viviani den 2. Platz knapp vor Giacomo Nizzolo (Trek) und André Greipel (Lotto).

Ergebnis
1. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step 4:23:45
2. Elia Viviani (ITA) - Sky
3. Giacomo Nizzolo (ITA) - Trek-Segafredo
4. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
5. Alexander Porsew (RUS) - Katusha
6. Kristian Sbaragli (ITA) - Dimension Data
7. Moreno Hofland (NED) - LottoNL-Jumbo
8. Arnaud Démare (FRA) - FDJ
9. Rick Zabel (GER) - BMC alle
10. Matej Mohoric (SLO) - Lampre-Merida
11. Manuel Belletti (ITA) - Wilier-Southeast
12. Caleb Ewan (AUS) - Orica-Greenedge gleiche
13. Matteo Pelucchi (ITA) - IAM
14. Paolo Simion (ITA) - Bardiani-CSF
15. Iwan Sawitzki (RUS) - Katusha Zeit
- 196 Fahrer klassiert.
DNF Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale
DNF Silvan Dillier (SUI) - BMC

Für den Etappensieg erhielt Kittel 10 Sekunden Zeitgutschrift, so dass er in der Gesamtwertung den Ein-Sekunden-Rückstand gegenüber Tom Dumoulin (Giant) entsprechend umwandelte in einen 9-sekündigen Vorsprung - der allerdings nach dem Ruhetag und der folgenden hügligen 4. Etappe wieder weg sein dürfte. Jedenfalls konnte Kittel mit diesem 4. Tagessieg im Rahmen eines Giro d'Italia seine Trophäensammlung um ein erstes Rosa Trikot ergänzen.

Gesamtwertung
1. Marcel Kittel (GER) - Etixx-QuickStep 9:13:10
2. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Alpecin +0:09
3. Andrey Amador (CRC) - Movistar +0:15
4. Tobias Ludvigsson (SWE) - Giant-Alpecin +0:17
5. Moreno Moser (ITA) - Cannondale +0:21
6. Bob Jungels (LUX) - Etixx-Quick Step +0:22
7. Matthias Brändle (AUT) - IAM +0:23
8. Roger Kluge (GER) - IAM +0:25
9. Chad Haga (USA) - Giant-Alpecin +0:25
10. Georg Preidler (AUT) - Giant-Alpecin +0:26
...
11. Vincenzo Nibali (ITA) - Astana +0:28
16. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:33
43. Mikel Landa (ESP) - Sky +0:49

Sonniges Auftaktwochenende in Gelderland

Das frühe Spitzenquartett des Tages setzte sich auf der 3. Etappe zusammen aus Johann van Zyl (Dimension Data), Giacomo Berlato (Nippo), Maarten Tjallingii (LottoNL) und Julen Amezqueta (Wilier). 2 dieser 4 Ausreißer - Berlato und Tjallingii - zeigten sich bereits am Vortag lange an der Spitze. Wieder fuhr Tjallingii bei beiden Zwischensprints kampflos zuerst über die Linie. Am Bergpreis sprintete er dann klar ins Blaue Bergtrikot. Dessen Träger Omar Fraile (Dimension Data) fehlte in der Spitzengruppe. An einem erneut sonnigen Tag in der niederländischen Startregion Gelderland wurde Tjallingii mit «Maarten, Maarten»-Sprechchören von den zahlreichen Zuschauern gefeiert.

Bergwertung
1. Maarten Tjallingii (NED) - LottoNL-Jumbo 5 p.
2. Omar Fraile (ESP) - Dimension Data 3
3. Julen Amezqueta (ESP) - Wilier-Southeast 2
4. Giacomo Berlato (ITA) - Nippo-Vini Fantini 2

12,5 Kilometer vor dem Ziel attackierte van Zyl seine Begleiter und hielt als Solist gut 10 Kilometer an der Spitze durch, ehe er als letzter Ausreißer vom Hauptfeld geschluckt wurde. Auf dem Schlusskilometer duellierten sich Viviani und Nizzolo um das begehrte Hinterrad von Kittel.

Während Viviani Kittels Antritt nicht folgen konnte, wurde Nizzolo sogar kurz eingebaut und musste den Sprint neu ansetzen. Greipel wurde rechtzeitig von einem Teamkollegen neben Viviani und Nizzolo abgesetzt, hatte dann aber nicht den Druck auf dem Pedal, um Viviani zu überholen und sich vor Nizzolo zu behaupten.

In der Punktewertung entfernten sich Kittel durch den Etappensieg und Tjallingii wegen der Zwischensprints von der Konkurrenz. Dennoch wird Viviani stellvertretend das Rote Trikot auf der 4. Etappe tragen, weil Kittel dort bereits in rosa eingekleidet ist und Tjallingii in blau.

Punktewertung
1. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step 106 p.
2. Maarten Tjallingii (NED) - LottoNL-Jumbo 80
3. Elia Viviani (ITA) - Sky 49
4. Giacomo Berlato (ITA) - Nippo-Vini Fantini 44
5. Giacomo Nizzolo (ITA) - Trek-Segafredo 43
6. Arnaud Démare (FRA) - FDJ 43
7. Sacha Modolo (ITA) - Lampre-Merida 29

Im Hauptfeld gab es rund um Nimwegen und Arnhem mehr Zwischenfälle als am ereignisarmen Vortag. So schied Jean-Christophe Péraud (AG2R) nach einem Sturz aufs Gesicht aus, verschuldet durch einen Fahrer des eigenen Teams, der an erster Position des Hauptfelds in einem Kreisverkehr zu Boden ging. Auch Silvan Dillier (BMC) musste den Giro schon verlassen, bevor er überhaupt in Italien angekommen war.

Dillier war verwickelt in einen Massensturz rund 10 Kilometer vor dem Ziel. Dieser Massensturz kostete auch Arnaud Démare (FDJ) seinen am Vortag noch sehr gut aufgestellten Sprintzug und Primoz Roglic (LottoNL) den 2. Platz in der Gesamtwertung. Diese Fahrer verblieben jedoch immerhin im Rennen. Zudem zerfiel das Peloton bei Seitenwind zeitweise auf der Windkante. Die Top-Klassementfahrer gerieten dabei niemals in Gefahr.


Vorschau auf diese Etappe: Auf der 3. Etappe des Giro d'Italia 2016 geht von Nimwegen zurück nach Arnhem - allerdings auf anderer Strecke, diesmal im Nordosten dieser beiden Städte bis nach Borculo und dann über Zutphen. Dies dürfte nichts daran ändern, dass die Entscheidung um den Etappensieg auch an diesem Tag im Massensprint fällt. Auch in Arnhem ist ein Schlussrundkurs 2-mal zu bewältigen.

Nach dem Startwochenende in der niederländischen Provinz Gelderland gibt es schon den ersten rennfreien Tag beim Giro 2016. Dieser geht für den langen Transfer nach Süditalien drauf.

2. Etappe So 8. Mai: 3. Etappe 4. Etappe

Giro d'Italia 2016

Giro d'Italia 2016
3. Etappe (190,0km)
von Nimwegen (NED)
nach Arnhem (NED)

-km93 15:02 Lochem
-km62 15:47 Dieren
-km54 16:00 Posbank

Etappensieg:
Marcel Kittel (GER)

Rosa Trikot:
Marcel Kittel (GER)

Punktewertung (rot):
Marcel Kittel (GER)
- 1. Vertreter Tjallingii schon in blau
- 2. Vertreter: Viviani

Bergwertung (blau):
Maarten Tjallingii (NED)

Jungprofiwertung (weiß):
Tobias Ludvigsson (SWE)

Teamwertung:
Giant-Alpecin

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2016 / Giro d'Italia 2016, 3. Etappe (Arnhem/NED)