Giro d'Italia 2015

(ITA/2.UWT) - Etappenplan - Berge - Teams - Giro-Siegerliste - Giro-Übersicht

Contador hält Astana-Übermacht in Schach

Alberto Contador (Tinkoff) erledigte beim Giro d'Italia 2015 Teil 1 seines Plans, das erste Double aus Giro und Tour in einem Jahr seit Pantani 1998 zu holen. Der 32-jährige Spanier hatte am Ende 1:53 Minuten Vorsprung vor Fabio Aru (Astana). Dessen Teamkollegen Mikel Landa gelang beim Giro 2015 der Durchbruch mit dem 3. Platz im Endklassement. Für Landa reichte es nicht zu mehr, weil er sich häufiger seinem Kapitän Aru trotz offensichtlicher Überlegenheit unterordnen musste. Sowohl Landa als auch Aru holten je 2 Etappensiege. Ihr gesamtes Team strotzte bei diesem Giro nur so vor Kraft, wobei die Taktik für den Außenstehenden ein Buch mit 7 Siegeln blieb...

Ryder Hesjedal (Cannondale) und Steven Kruijswijk (LottoNL) wurden für ihre offensive Fahrweise leider weder mit einem Etappensieg noch mit dem Bergtrikot belohnt. Dafür belegten sie immerhin die Plätze 5 und 7 im Endklassement. Das blaue Bergtrikot ging stattdessen an Giovanni Visconti (Movistar). Ohne Tagessieg gelang Giacomo Nizzolo (Trek) der Sieg in der Spintwertung ums Rote Trikot, obwohl Sacha Modolo (Lampre) 2 Etappensiege in Massensprints verbuchte, dafür bei den Zwischensprints ausließ. Alberto Contador blieb wie in seiner gesamten bisherigen Karriere ohne Etappensieg bei dieser Rundfahrt.

Von den vermeintlich größten Gegnern Contadors und Arus kam der Vohrjahreszweite Uran (Etixx) erst sehr spät in Schwung, und Porte (Sky) gab den Giro nach mehreren Missgeschicken auf. Der Vorjahressieger Nairo Quintana verzichtete auf den Giro 2015 zugunsten der Tour de France. Sein Teamkollege Andrey Amador (Movistar) kam im Endklassement überraschend auf den 4. Platz.
Endklassements des Giro d'Italia 2015

Für Vorschauen, Ergebnisse und Rennberichte bitte die gewünschte Etappe wählen:

Etappenplan des Giro d'Italia 2015
  9. Mai: 1. Etappe, San Lorenzo al Mare - Sanremo (Teamzeitfahren)
10. Mai: 2. Etappe, Albenga - Genua
11. Mai: 3. Etappe, Rapallo - Sestri Levante
12. Mai: 4. Etappe, Chiavari - La Spezia (Hügel im Finale)
13. Mai: 5. Etappe, La Spezia - Abetone (Bergankunft)
14. Mai: 6. Etappe, Montecatini Terme - Castiglione della Pescaia
15. Mai: 7. Etappe, Grosseto - Fiuggi (Hügel im Finale)
16. Mai: 8. Etappe, Fiuggi - Campitello Matese (Bergankunft)
17. Mai: 9. Etappe, Benevento - San Giorgio del Sannio (Hügel im Finale)
18. Mai: «Ruhetag» in Civitanova Marche
19. Mai: 10. Etappe, Civitanova Marche - Forli
20. Mai: 11. Etappe, Forli - Imola (Hügel im Finale)
21. Mai: 12. Etappe, Imola - Vicenza (Hügelankunft)
22. Mai: 13. Etappe, Montecchio Maggiore - Jesolo
23. Mai: 14. Etappe, Treviso - Valdobbiadene (Einzelzeitfahren)
24. Mai: 15. Etappe, Marostica - Madonna di Campiglio (Bergankunft)
25. Mai: «Ruhetag» in Madonna di Campiglio
26. Mai: 16. Etappe, Pinzolo - Aprica (Bergetappe inkl. Mortirolo)
27. Mai: 17. Etappe, Tirano - Lugano/SUI
28. Mai: 18. Etappe, Melide/SUI - Verbania (Bergetappe)
29. Mai: 19. Etappe, Gravellona Toce - Cervinia (Bergankunft im Aostatal)
30. Mai: 20. Etappe, Saint-Vincent Sestriere (Bergetappe inkl. Finestre)
31. Mai: 21. Etappe, Turin - Mailand

Der Giro 2015 auf nur einem DIN-A4-Blatt

Pocket-Planer - Alle Etappen, alle wichtigen Durchfahrtzeiten
Startliste - Alle Teams, alle Fahrer, alle Startnummern

Contador gegen Porte, Greipel auf Etappenjagd

Der Weg zum Gesamtsieg beim Giro d'Italia 2015 führt nur über Alberto Contador. Sein mutmaßlicher Hauptgegner ist Richie Porte, der jedoch seine Stärke noch nie über 3 Wochen konstant konservieren konnte Im Rennen um die meisten Etappensiege sind unter den Sprintern zuerst André Greipel und Michael Matthews zu nennen.
Favoriten-Vorschau für den Giro 2015

Mortirolo und Finestre im Streckenplan

Die spektakulärste Landmarken beim Giro d'Italia 2015 sind der ultrasteile Mortirolopass und der geschotterten Colle delle Finestre. Neben 2 weiteren Alpenetappen mit Bergankunft dürfte allerdings das annähernd 60 Kilometer lange Einzelzeitfahren dem Rennen seinen Stempel aufdrücken. Los geht's am 9. Mai in der Startregion Ligurien mit einem Teamzeitfahren nach Sanremo. Zielort des Giro 2015 ist nach 2 Jahren Abstinenz wieder Mailand.
Streckenverlauf des Giro d'Italia 2015 in Worten

Wildcards für alle 4 Italiener - und für CCC aus Polen

Bei der Vergabe der Wildcards spielte der Giro-Veranstalter wie fast immer die italienische Karte. Neben den italienischen Teams Androni, Bardiani, Nippo und Southeast durfte sich außerdem CCC-Sprandi über eine Einladung zum Giro d'Italia 2015 freuen.
Eingeladene Teams beim Giro d'Italia 2015
Startliste für Giro d'Italia 2015

Viele Punkte für Sprinter - Zeitboni in Ziel und bei Sprints

Wie im Vorjahr, als es größere Veränderungen im Punkteschema gab, bevorzugt die Punktewertung ums Rote Trikot beim Giro 2015 die Sprinter. Bei der Bergwertung ums Blaue Trikot liegt der Fokus ganz klar auf den großen Bergen. Die mit Abstand meisten Punkte sind am Colle delle Finestre am Vorschlusstag zu verteilen. Das Zünglein an der Waage in der Gesamtwertung können die Zeitgutschriften im Ziel und bei den Zwischensprints sein.
Punkteschema für Rotes und Blaues Trikot
Zeitgutschriften beim Giro d'Italia 2015

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.gazzetta.it/Giroditalia/2015/en/
    - Landkarte sowie alle Etappen mit Profilen zum Durchklicken
    - Roadbook (PDF, > 11 MB)
Einige der Anstiege im Profil auf www.salite.ch
    - Campitello Matese (7. Etappe)
    - Madonna di Campiglio (15. Etappe)
    - Passo Mortirolo (16. Etappe)
    - Aprica (16. Etappe)
    - Colle delle Finestre (20. Etappe)
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Endklassement des Vorjahres (Sieger Nairo Quintana)
Endklassement vor 2 Jahren (Sieger Vincenzo Nibali)

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2015