Giro d'Italia 2015 - Einladungen

Übersicht - Etappenplan - Teams - Berge - Endklassement - Giro-Siegerliste

Alle 4 italienischen Optionen - und CCC aus Polen

Zum Giro d'Italia 2015 sind die WorldTour-Teams automatisch startberechtigt bzw. -verpflichtet. Hinzu kommen Wildcard-Teams, die sich der Veranstalter selbst aussucht. Über die genaue Zusammenstellung der Startliste entschied der Giro-Veranstalter am 19. Januar. Eine der Wildcards vergibt der Giro-Veranstalter immer an den italienischen Teammeister des Vorjahres. 2014 holte Neri Sottoli-Yello Fluo (heißt 2015 Southeast) den Titel, und ausnahmsweise nicht Androni Giocattoli. Dies war letztlich aber sowieso egal, da sämtliche 4 italienische Zweitdivisionäre Wildcards erhielten, also neben Southeast und Androni auch Bardiani-CSF und Nippo-Vini Fantini. Das Startfeld komplettiert CCC-Sprandi aus Polen. Die einzige nicht-italienische Formation stach Colombia (Kolumbien), Unitedhealthcare (USA), Wanty (Belgien) und Caja Rural (Spanien) aus.

Alberto Contadors Teamboss Oleg Tinkow stellt den aktuell stärksten Rundfahrern (neben Contador und Nibali: Froome und Quintana) insgesamt eine Million Euro Sonderprämie in Aussicht, falls sie bei allen 3 großen Rundfahrten - Giro, Tour und Vuelta - an den Start gehen.

22 Teams beim Giro 2015

Auch für seine weiteren WorldTour-Rennen verteilte der Giro-Veranstalter RCS Wildcards. Für sämtliche 4 Rennen - Mailand-Sanremo, Tirreno-Adriatico, Giro d'Italia und die Lombardei-Rundfahrt - erhielt einzig Bardiani den Zuschlag.

Giro 2015
Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2015 / Giro d'Italia 2015, Einladungen