Giro d'Italia 2015 - 14. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Giro-Siegerliste

13. Etappe Sa 23. Mai: 14. Etappe 15. Etappe

Zielankunft des letzten Fahrers (Rosa Trikot): ca. 17:15 Uhr

Kirijenka Schnellster gegen die Uhr, Contador zurück in Rosa

Wassil Kirijenka (Sky) gewann das verregnete 59,4-Kilometer-Einzelzeitfahren des Giro 2015. Der 33-jährige Weißrusse war 12 Sekunden schneller als Luis Leon Sanchez (Astana). Im welligen Schlussteil drehte Alberto Contador (Tinkoff) auf, fuhr noch bis auf 14 Sekunden an Kirijenka heran und verdrängte Patrick Gretsch (AG2R) vom 3. Platz der Tageswertung. In der Gesamtwertung glich das Zeitfahren einem Erdrutsch. Contador holte sich das Rosa Trikot nach nur einem Tag klar zurück von Fabio Aru (Astana), der rund 3 Minuten verlor.

Ergebnis
1. Wassil Kirijenka (BLR) - Sky 1:17:52
2. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana +0:12
3. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo +0:14
4. Patrick Gretsch (GER) - AG2R-La Mondiale +0:23
5. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +1:09
6. Tanel Kangert (EST) - Astana +1:17
7. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Soudal +1:25
8. Fabio Felline (ITA) - Trek +1:26
9. Tobias Ludvigsson (SWE) - Giant-Alpecin +1:27
10. Luke Durbridge (AUS) - Orica-Greenedge +1:36
...
13. Leopold König (CZE) - Sky +1:44
15. Andrey Amador (CRC) - Movistar +1:48
16. Ryder Hesjedal (CAN) - Cannondale-Garmin +1:58
17. Ion Izagirre (ESP) - Movistar +2:08
23. Rigoberto Uran (COL) - Etixx-Quick Step +2:45
29. Fabio Aru (ITA) - Astana +3:01
33. Damiano Caruso (ITA) - BMC +3:17
38. Dario Cataldo (ITA) - Astana +3:34
43. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff-Saxo +3:52
46. Giovanni Visconti (ITA) - Movistar +3:57
47. Alexandre Geniez (FRA) - FDJ +4:00
52. Mikel Landa (ESP) - Astana +4:14
55. Richie Porte (AUS) - Sky +4:20
64. Damiano Cunego (ITA) - Nippo-Vini Fantini +4:37
76. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Garmin +5:39
- 179 Fahrer klassiert.
DNS Tom Boonen (BEL) - Etixx-Quick Step
DNS André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
DNS Greg Henderson (AUS) - Lotto-Soudal
DNS Michael Matthews (AUS) - Orica-Greenedge

Contador geht mit komfortablen 2:28 Minuten Vorsprung vor Aru in die Alpen. Andrey Amador (Movistar) rückte in der Gesamtwertung vom 8. auf den 3. Platz auf, Jurgen van den Broeck (Lotto) vom 11. auf den 5. Platz.

Die weiteren Klassementfahrer lieferten fast durch die Bank ernüchternde Zeiten ab. Rigoberto Uran (Etixx) konnte sich trotz eines mäßigen Zeitfahren sogar noch vom 6. auf den 4. Platz verbessern. Herbe Schlappen kassierten Kreuziger (Tinkoff), Landa (Astana) und Porte mit um die 4 Minuten. Bei Porte war die Hoffnung allerdings schon vor dem Zeitfahren dahin.

Gesamtwertung
1. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo 55:39:00
2. Fabio Aru (ITA) - Astana +2:28
3. Andrey Amador (CRC) - Movistar +3:36
4. Rigoberto Uran (COL) - Etixx-Quick Step +4:14
5. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Soudal +4:17
6. Dario Cataldo (ITA) - Astana +4:50
7. Mikel Landa (ESP) - Astana +4:55
8. Damiano Caruso (ITA) - BMC +4:56
9. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff-Saxo +4:57
10. Leopold König (CZE) - Sky +5:35
11. Maxime Monfort (BEL) - Lotto-Soudal +6:01
12. Giovanni Visconti (ITA) - Movistar +6:04
13. Juri Trofimow (RUS) - Katusha +7:01
14. Damiano Cunego (ITA) - Nippo-Vini Fantini +7:46
15. Ryder Hesjedal (CAN) - Cannondale-Garmin +8:05
16. Alexandre Geniez (FRA) - FDJ +8:13
17. Richie Porte (AUS) - Sky +8:52
18. Ion Izagirre (ESP) - Movistar +8:55
19. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Garmin +9:05
20. Amaël Moinard (FRA) - BMC +12:52
...
82. Wassil Kirijenka (BLR) - Sky +1:40:45

Schaut man sich die großen Zeitabstände an, fällt es einem schwer zu glauben, dass die Alpenwoche erst noch vor den Fahrern liegt...


Einschätzung vor der Etappe: Eine zentrale Rolle beim Giro 2015 nimmt das Einzelzeitfahren der 14. Etappe ein - zum einen wegen der langen Distanz von 59,4 Kilometern, zum anderen wegen der in diesem Jahr etwas sparsamen Möglichkeiten, in den Alpen noch etwas umzubiegen. Die Strecke durch Venetien ist vom Startort Treviso an in der ersten Hälfte flach. Nach 30 Kilometern ist der erste Anstieg zu bewältigen zur 2. Zwischenzeitnahme in San Pietro di Feletto. Danach flacht das Profil wieder etwas ab, ehe vor dem Zielort Valdobbiadene der nächste Hügel wartet. Die Höhenunterschiede der beiden genannten Anstiege betragen jeweils etwas 180 Meter. Die zu erwartenden Minutenabstände in diesem Einzelzeitfahren lösen im Gesamtklassement wohl einen Erdrutsch aus.
Startzeiten auf biciciclismo.com
Landkarte und Profil auf www.gazzetta.it

13. Etappe Sa 23. Mai: 14. Etappe 15. Etappe

Giro d'Italia 2015

Giro d'Italia 2015
14. Etappe (59,4km/Einzelzeitfahren)
von Treviso
nach Valdobbiadene

-km25 San Pietro di Feletto

Etappensieg:
Wassil Kirijenka (BLR)

Rosa Trikot:
Alberto Contador (ESP)

Punktewertung:
Elia Viviani (ITA)

Bergwertung:
Beñat Intxausti (ESP)

Jungprofi-Wertung:
Fabio Aru (ITA)

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2015 / Giro d'Italia 2015, 14. Etappe (Treviso - Valdobbiadene) Einzelzeitfahren