Giro d'Italia 2015 - 6. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Giro-Siegerliste

5. Etappe Do 14. Mai: 6. Etappe 7. Etappe

Zielankunft in Castiglione del Pescaia: ca. 17:11 Uhr

Greipel mit über einer Radlänge vorn

André Greipel (Lotto) holte sich im Massensprint den Sieg auf der 6. Etappe des Giro d'Italia 2015. Nach optimaler Vorbereitung seines Teams setzte sich der Deutsche Meister mit über einer Radlänge vor Matteo Pelucchi (IAM) und Sacha Modolo (Lampre) durch. Modolo nahm den Sprint an Greipels Hinterrad auf, hatte aber in Castiglione del Pescaia nicht den Hauch einer Chance gegen den 32-jährige Deutschen.

Elia Viviani (Sky) und Moreno Hofland (LottoNL), denen sich André Greipel bei der Sprintentscheidung am 2. Tag noch geschlagen geben musste, kamen auf der 6. Etappe nur auf den Plätzen 7 und 11 ein. Für Greipel war es der 3. Etappensieg bei seiner 3. Giro-Teilnahme nach 2008 und 2011. Auch bei Tour de France und Vuelta blickt er auf mehrere Tageserfolge zurück.

Ergebnis
1. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal 4:19:42
2. Matteo Pelucchi (ITA) - IAM
3. Sacha Modolo (ITA) - Lampre-Merida
4. Manuel Belletti (ITA) - Southeast
5. Giacomo Nizzolo (ITA) - Trek
6. Alessandro Petacchi (ITA) - Southeast
7. Elia Viviani (ITA) - Sky alle
8. Luka Mezgec (SLO) - Giant-Alpecin
9. Nicola Ruffoni (ITA) - Bardiani-CSF
10. Davide Appollonio (ITA) - Androni-Sidermec
11. Moreno Hofland (NED) - LottoNL-Jumbo gleiche
12. Kévin Réza (FRA) - FDJ
13. Alexander Porsew (RUS) - Katusha
14. Juan José Lobato (ESP) - Movistar
15. Grega Bole (SLO) - CCC-Sprandi Zeit
- 190 Fahrer klassiert.

Contador in Sturz verwickelt

Alberto Contador (Tinkoff) behielt die Gesamtführung 2 Sekunden vor Aru (Astana) und 20 vor Porte (Sky). Zwar war Contador auf der Zielgeraden in einen Sturz verwickelt, verlor aber keine Zeit aufgrund der 3-Kilometer-Regel, nach der Zeitverluste infolge von Stürzen und Defekten egalisiert werden. Allerdings konnte Contador bei der Siegerehrung nicht das Rosa Trikot anziehen, weil er den Arm nicht hochbekam. Den fatalen Sturz löste ein Zuschauer aus mit seiner Kamera, die er über die Bande hielt. Daniele Colli (Nippo) sprintete dagegen und verletzte sich noch deutlich schwerer am Arm als Contador.

Gesamtwertung
1. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo 20:25:43
2. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:02
3. Richie Porte (AUS) - Sky +0:20
4. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff-Saxo +0:22
5. Dario Cataldo (ITA) - Astana +0:28
6. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge +0:37
7. Giovanni Visconti (ITA) - Movistar +0:56
8. Mikel Landa (ESP) - Astana +1:01
9. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Garmin +1:15
10. Andrey Amador (CRC) - Movistar +1:18

Das Rote Trikot übernahm nach der 6. Etappe André Greipel von Elia Viviani. Für die Punktewertung zählen beim Giro 2015 praktisch nur die Zielsprints und Fluchtversuche auf Flachetappen. Die Bepunktung der vordersten Plätze im Ziel ist dabei derart dominant, dass Viviani auf kurze Sicht auch das Hereinhalten bei den beiden Zwischensprints des Tages nichts brachte.

Punktewertung
1. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal 75 p.
2. Elia Viviani (ITA) - Sky 73
3. Marco Frapporti (ITA) - Androni-Sidermec 40
4. Giacomo Nizzolo (ITA) - Trek 40
5. Moreno Hofland (NED) - LottoNL-Jumbo 40
6. Matteo Pelucchi (ITA) - IAM Cycling 35
7. Jan Polanc (SLO) - Lampre-Merida 34

Für die Spitzengruppe des Tages fanden sich wieder 5 Fahrer: Bandiera (Androni), Rutkiewicz (CCC), Grosu, Malaguti (beide Nippo) und Marangoni (Cannondale). Doch gegen die Sprinterteams waren die Flüchtlinge auf verlorenem Posten. 14 Kilometer vor dem Ziel wurden sie vom Hauptfeld geschluckt.


Einschätzung vor der Etappe: Auf der 6. Giro-Etappe 2015 wird die Toskana von Norden nach Süden durchquert. Zwischen Montecatini Terme und dem Zielort Castiglione della Pescaia sind im Mittelstück ein paar Steigungen zu bewältigen. Der flache Auslauf nach Castiglione deutet aber auf eine Entscheidung in einem Massensprint an Christi Himmelfahrt hin.
Landkarte und Profil auf www.gazzetta.it

5. Etappe Do 14. Mai: 6. Etappe 7. Etappe

Giro d'Italia 2015

Giro d'Italia 2015
6. Etappe (183km)
von Montecantini Terme
nach Castiglione della Pescaia

-km169 13:15 Altopascio
-km93 15:05 Pomarance
-km35 16:28 Ribolla

Etappensieg:
André Greipel (GER)

Rosa Trikot:
Alberto Contador (ESP)

Punktewertung:
André Greipel (GER)

Bergwertung:
Jan Polanc (SLO)

Jungprofi-Wertung:
Fabio Aru (ITA)

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2015 / Giro d'Italia 2015, 6. Etappe (Montecatini Terme - Castiglione della Pescaia)