Giro d'Italia 2015 - 5. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Giro-Siegerliste

4. Etappe Mi 13. Mai: 5. Etappe 6. Etappe

Zielankunft in Abetone: ca. 17:12 Uhr

Polanc siegt - Contador, Aru und Porte wieder am stärksten

Der Sieg auf der 5. Etappe des Giro 2015 ging an Jan Polanc (Lampre). Der 24-jährige Slowene blieb an der Bergankunft von Abetone aus der 5-köpfigen Spitzengruppe des Tages als Solist übrig. Aus dem Hauptfeld heraus festigten Alberto Contador (Tinkoff), Fabio Aru (Astana) und Richie Porte (Sky) den Trend des Vortages, dass nur sie die Podestplätze der diesjährigen Italien-Rundfahrt unter sich ausmachen.

Polanc' ehemaliger Begleiter Sylvain Chavanel (IAM) rettete sich auf den 2. Platz knapp vor den 3 Favoriten um den Gesamtsieg. Von diesen sprintete Aru vor Contador auf den 3. Platz und strich dadurch 4 Sekunden Zeitgutschrift ein. Das Rosa Trikot übernahm dennoch um 2 Sekunden Alberto Contador, weil sein Team im Teamzeitfahren 6 Sekunden schneller war als Arus Team. Trikotinhaber Simon Clarke (Orica) war am Schlussanstieg der 5. Etappe den Besten nicht gewachsen.

Ergebnis
1. Jan Polanc (SLO) - Lampre-Merida 4:09:18
2. Sylvain Chavanel (FRA) - IAM +1:31
3. Fabio Aru (ITA) - Astana alle
4. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo gleiche
5. Richie Porte (AUS) - Sky Zeit
6. Mikel Landa (ESP) - Astana +1:44
7. Dario Cataldo (ITA) - Astana +1:53
8. Juri Trofimow (RUS) - Katusha
9. Damiano Caruso (ITA) - BMC
10. Darwin Atapuma (COL) - BMC alle
11. Damiano Cunego (ITA) - Nippo-Vini Fantini
12. Andrey Amador (CRC) - Movistar
13. Leopold König (CZE) - Sky gleiche
14. Silvan Dillier (SUI) - BMC
15. Ryder Hesjedal (CAN) - Cannondale-Garmin
16. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff-Saxo Zeit
17. Rigoberto Uran (COL) - Etixx-Quick Step +1:59
18. Przemyslaw Niemiec (POL) - Lampre-Merida +2:06
19. Ion Izagirre (ESP) - Movistar gl.Zeit
20. Sébast. Reichenbach (SUI) - IAM +2:15
...
22. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge +2:15
26. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Garmin +2:32
29. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Soudal +2:54
33. Alexandre Geniez (FRA) - FDJ +3:03
35. Carlos Betancur (COL) - AG2R La Mondiale +3:03
42. Simon Clarke (AUS) - Orica-Greenedge +4:09
- 190 Fahrer klassiert.
OTL Tiziano dall'Antonia (ITA) - Androni Giocattoli

Contador im Rosa Trikot 2 Sekunden vor Aru

Hinter Contador und Aru rückte Porte in der Gesamtwertung auf den 3. Platz vor, mit nun 20 Sekunden Rückstand gegenüber Contador. Rigoberto Uran (Etixx) büßte weitere 28 Sekunden ein, konnte am Ende sogar die nächste Verfolgergruppe nicht mehr ganz halten. Von den Fahrern, die am Vortag noch einigermaßen gut aussahen, ließen nun ein van den Broeck (Lotto) und ein Geniez (FDJ) vermehrt Federn. Es deutete sich an, dass die nächstbesten Rundfahrer für den Giro 2015 hinter Contador, Aru und Porte die Helfer in deren eigenen Teams sein könnten.

Gesamtwertung
1. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo 16:05:54
2. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:02
3. Richie Porte (AUS) - Sky +0:20
4. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff-Saxo +0:22
5. Dario Cataldo (ITA) - Astana +0:28
6. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge +0:37
7. Giovanni Visconti (ITA) - Movistar +0:56
8. Mikel Landa (ESP) - Astana +1:01
9. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Garmin +1:15
10. Andrey Amador (CRC) - Movistar +1:18
11. Damiano Caruso (ITA) - BMC +1:22
12. Rigoberto Uran (COL) - Etixx-Quick Step +1:22
13. Leopold König (CZE) - Sky +1:24
14. Juri Trofimow (RUS) - Katusha +1:24
15. Amaël Moinard (FRA) - BMC +1:46
16. Darwin Atapuma (COL) - BMC +1:49
17. Damiano Cunego (ITA) - Nippo-Vini Fantini +2:12
18. Simon Clarke (AUS) - Orica-GreenEdge +2:21
19. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Soudal +2:27
20. Alexandre Geniez (FRA) - FDJ +2:33

Anders als an den beiden Vortagen  formierte sich an diesem 5. Giro-Tag eine übersichtlichere Spitzengruppe mit 5 Mann: Domont (AG2R), Twetkow (Androni), Dillier (BMC), Chavanel und Polanc. Das Quintett hatte einen maximalen Vorsprung von über 11 Minuten und stellte zu keiner Zeit eine Gefahr fürs Rosa Trikot dar. Den über 17 Kilometer langen Schlussanstieg nahmen sie mit genügend Vorsprung auf.

Die erste Attacke fuhr Chavanel 13 Kilometer vor dem Ziel, was zunächst Twetkow eliminierte. Dann zog Domont an, konnte jedoch seinerseits einem Konter von Dillier nicht folgen. Rund 10 Kilometer vor dem Ziel setzte Polanc die entscheidende Attacke. Chavanel und Dillier fuhren zunächst gemeinsam hinterher, doch der Abstand zu Polanc wuchs auf letztlich über anderthalb Minuten gegenüber Chavanel.

Nur Landa als Arus Helfer bei den großen 3

Aus dem Hauptfeld führte Contador mit einer Attacke etwa 6 Kilometer vor dem Ziel erneut klare Verhältnisse herbei. Aru setzte nach, dann Porte, dann Chaves (Orica), dann Landa (Astana). Aru schloss relativ schnell gemeinsam mit Porte zu Contador auf. Dann erreichte auch Landa das Trio und setzte sich für eine gleichmäßiges Tempo als Arus Leutnant an dessen Spitze. Chaves stattdessen fiel zu den nächsten Verfolgern um Uran (Etixx), Kreuziger (Tinkoff) und König (Sky) zurück. Damit platzte für Chaves der Traum, Simon Clarke nachzufolgen und als nächster Fahrer seines Teams das Rosa Trikot überzustreifen.


Einschätzung vor der Etappe: Schon auf der 5. Etappe des Giro 2015 steht die erste Bergankunft auf dem Programm. Von der Startregion Ligurien geht es an die Nordgrenze der Toskana heran. Dort liegt die Ziellinie im Mittelgebirgsort Abetone. Der 17,3 Kilometer lange Schlussanstieg steigt um moderate 5,4%, wobei die steilste Stelle im Mittelabschnitt mit 10% erreicht wird. Aus den Zahlen wird schon ersichtlich, dass Abetone nur einen Vorgeschmack auf die Bergankünfte in den Alpen darstellen kann.
Landkarte und Profil auf www.gazzetta.it
Profil des Schlussanstiegs nach Abetone auf www.salite.ch

4. Etappe Mi 13. Mai: 5. Etappe 6. Etappe

Giro d'Italia 2015

Giro d'Italia 2015
5. Etappe (152km)
von La Spezia
nach Abetone

-km95 14:51 Foce Carpinelli
-km55 15:37 Barga
-km36 16:01 Bagni di Lucca
-km0 17:12 Abetone

Etappensieg:
Jan Polanc (SLO)

Rosa Trikot:
Alberto Contador (ESP)

Punktewertung:
Elia Viviani (ITA)

Bergwertung:
Jan Polanc (SLO)

Jungprofi-Wertung:
Fabio Aru (ITA)

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2015 / Giro d'Italia 2015, 5. Etappe (La Spezia - Abetone)