Giro d'Italia 2013 - 6. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Giro-Siegerliste

5. Etappe Do 9. Mai: 6. Etappe 7. Etappe

Zielankunft in Margherita di Savoia: ca. 17:15 Uhr

Flach genug für Cavendish
Auf der 6. Etappe des Giro d'Italia 2013 nutzte Mark Cavendish (Omega) seine 2. Chance im Massensprint. Er vollendete in Margherita di Savoia die Vorarbeit seines Teams - Viviani (Cannondale) in dessen Windschatten konnte vom Radlängen-Rückstand bis zur Ziellinie nichts wettmachen. Knapp hinter Viviani fuhren fast auf gleicher Höhe Goss (Orica), Bouhanni (FDJ) und Gavazzi (Androni) ein.

Cavendish gewann bereits die 1. Etappe des Giro 2013 vor Viviani. Am Vortag hingegen konnte Cavendish nicht ins Finale eingreifen, weil er an den Hügeln abreißen lassen musste. Der auf jener 5. Etappe siegreiche John Degenkolb (Argos) bekommt umgekehrt auf den Flachetappen bisher keinen Stich. Für Cavendish war es der 12. Tagessieg bei einem Giro d'Italia seit 2008 (Erfolge bei Teamzeitfahren nicht eingerechnet).

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - Omega-Quick Step 3h56:03
2. Elia Viviani (ITA) - Cannondale
3. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge
4. Nacer Bouhanni (FRA) - FDJ
5. Mattia Gavazzi (ITA) - Androni Giocattoli
6. Manuel Belletti (ITA) - AG2R La Mondiale
7. Davide Appollonio (ITA) - AG2R La Mondiale
8. Giacomo Nizzolo (ITA) - RadioShack-Leopard
9. Matti Breschel (DEN) - Saxo-Tinkoff
10. Roberto Ferrari (ITA) - Lampre-Merida
11. Edwin Avila (COL) - Colombia alle
12. Kenny Dehaes (BEL) - Lotto-Belisol
13. Adam Blythe (GBR) - BMC
14. Iljo Keisse (BEL) - Omega-Quick Step gleiche
15. Ioannis Tamouridis (GRE) - Euskaltel-Euskadi
...
18. John Degenkolb (GER) - Argos-Shimano Zeit
- 204 Fahrer klassiert.
DNS Cheng Ji (CHN) - Argos-Shimano

Nichts Neues an der Spitze der Giro-Gesamtwertung: So behielt Luca Paolini (Katusha) auch nach der 6. Etappe das Rosa Trikot. Bergwertungen gab es während des Ritts entlang der Adria keine. Einige Klassementfahrer kamen trotzdem kurz ins Schwitzen, als innerhalb der letzten 40 Kilometer das Feld aufgrund von Stürzen in mehrere Teile zerfiel. In einer der abgehängten Gruppen fuhr der zuvor aufgehaltene Bradley Wiggins (Sky). Die Rennsituation erlaubte den hinteren Gruppen aber relativ schnell wieder an das erste Feld heranzukommen. Denn das Ausreißerduo des Tages war soeben eingeholt worden.

Gesamtklassement
1. Luca Paolini (ITA) - Katusha 23h52:42
2. Rigoberto Uran (COL) - Sky +0:17
3. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar +0:26
4. Vincenzo Nibali (ITA) - Astana +0:31
5. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Sharp +0:34
6. Bradley Wiggins (GBR) - Sky +0:34
7. Giampaolo Caruso (ITA) - Katusha +0:36
8. Sergio Henao (COL) - Sky +0:37
9. Mauro Santambrogio (ITA) - Vini Fantini +0:39
10. Cadel Evans (AUS) - BMC +0:42

Bobridge (Blanco) und Wurf (Cannondale) fuhren dem Peloton die meiste Zeit dieser 6. Etappe um ein paar Minuten voraus. Außer 2 Sprintprämien und der Fernsehminuten hatte das australische Duo nichts zu erben. Hinter den Ausreißern holte Viviani die nächsten Punkte bei den Zwischensprints, und auch Cavendish ergatterte noch halbherzig einige Rest-Punkte.

36 Kilometer vor dem Ziel war die Flucht der 2 Australier vorbei. Vor und nach dem Zusammenschluss wurden die Lücken im Feld gekittet, die durch die kleine Sturzserie entstanden waren. Danach ließen die Sprinterteams und die Beschützer der Klassementfahrer keinen Attackierer mehr signifikant wegfahren. Cavendish eroberte durch den Etappensieg das Rote Trikot des Führenden in der Punktewertung.

Punktewertung
1. Mark Cavendish (GBR) - Omega-Quick Step 58 p.
2. Elia Viviani (ITA) - Cannondale 52
3. Luca Paolini (ITA) - Katusha 35
4. Nacer Bouhanni (FRA) - FDJ 31
5. John Degenkolb (GER) - Argos-Shimano 30
6. Cadel Evans (AUS) - BMC 30
7. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge 28


Einschätzung vor der Etappe: Der Giro d'Italia 2013 wird auf der 6. Etappe in Apulien fortgesetzt. Start und Ziel liegen an der Adria in etwa auf Meeresniveau. Nach kurzem Abstecher ins Landesinnere gibt es noch einen abschließenden Rundkurs um den Zielort Margherita di Savoia. Auf der zweiten reinrassigen Sprinteretappe des Giro 2013 wird der Sieger an Christi Himmelfahrt höchstwahrscheinlich im Massensprint ermittelt.
Landkarte & Profil auf gazzetta.it

5. Etappe Do 9. Mai: 6. Etappe 7. Etappe

Giro d'Italia 2013

Giro d'Italia 2013
6. Etappe (169km)
von Mola di Bari
nach Margherita di Savoia

-km105 14:53 Trani
-km94 15:10 Barletta

Etappensieger:
Mark Cavendish (GBR)

Rosa Trikot:
Luca Paolini (ITA)

Rotes Trikot:
Mark Cavendish (GBR)

Blaues Bergtrikot:
Giovanni Visconti (ITA)

Weißes Jungprofi-Trikot:
Fabio Aru (ITA)

Teamwertung:
Katusha

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2013 / Giro d'Italia 2013, 6. Etappe (Mola di Bari - Margherita di Savoia)