Giro d'Italia 2012 - 21. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Giro-Siegerliste

20. Etappe So 27. Mai: 21. Etappe

Pinotti zum Tages-, Hesjedal zum Gesamtsieg
Marco Pinotti (BMC) gewann das abschließenden Einzelzeitfahren des Giro d'Italia 2012. Für die 28,8 Kilometer benötigte er 33:06 Minuten und war damit 39 Sekunden schneller als Geraint Thomas (Sky). Beide spielten im Gesamtklassement keine Rolle. Im Kampf um den Gesamtsieg drehte Ryder Hesjedal (Garmin) mit einem 6. Platz den Spieß gegenüber Joaquin Rodriguez (Katusha) nochmals (und wie erwartet) um. Thomas de Gendt (Vacansoleil verdrängte mit einem 5. Platz Michele Scarponi (Lampre) vom Podest.

Ergebnis
1. Marco Pinotti (ITA) - BMC 33:06
2. Geraint Thomas (GBR) - Sky +0:39
3. Jesse Sergent (NZL) - RadioShack-Nissan +0:53
4. Alex Rasmussen (DEN) - Garmin-Barracuda +1:01
5. Thomas de Gendt (BEL) - Vacansoleil-DCM +1:01
6. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Barracuda +1:09
7. Gustav Larsson (SWE) - Vacansoleil-DCM +1:14
8. Maciej Bodnar (POL) - Liquigas-Cannondale +1:15
9. Svein Tuft (CAN) - Orica-Greenedge +1:22
10. Julien Vermote (BEL) - Omega-Quick Step +1:23
...
13. Dario Cataldo (ITA) - Omega-Quick Step +1:25
22. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD +1:54
26. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +1:56
28. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale +2:06
29. Sergio Henao (COL) - Sky +2:10
38. Domenico Pozzovivo (ITA) - Colnago-CSF Inox +2:21
47. Gianluca Brambilla (ITA) - Colnago-CSF Inox +2:32
49. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +2:37
53. Rigoberto Uran (COL) - Sky +2:45
83. Roman Kreuziger (CZE) - Astana +3:29
87. Johann Tschopp (SUI) - BMC +3:33
100. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +3:52
114. John Gadret (FRA) - AG2R La Mondiale +4:09
- 157 Fahrer klassiert.

Hesjedal 16 Sekunden zu schnell für Rodriguez
Joaquin Rodriguez ging mit 31 Sekunden Vorsprung auf Hesjedal in die letzte Etappe. Am Ende war Rodriguez auf seiner Zeitfahrmaschine nur 16 Sekunden zu langsam für Hesjedal. So wechselte das Rosa Trikot am letzten Tag den Träger denkbar knapp - tragisch für Rodriguez. Ryder Hesjedal machte den ersten kandischen Gesamtsieg bei einer der 3 großen Rundfahrten perfekt. Thomas de Gendt ist der erste Belgier auf dem Podest seit Johan Bruyneel bei der Vuelta 1995, und nur für den Giro gerechnet seit Johan de Muyncks Gesamtsieg 1978. Die Italienier mussten sich bei ihrer Heim-Rundfahrt 2012 mit den Plätzen 4, 5, 6 und 8 begnügen.

Endklassement
1. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Barracuda 91h39:02
2. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +0:16
3. Thomas de Gendt (BEL) - Vacansoleil-DCM +1:39
4. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD +2:05
5. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale +3:44
6. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +4:40
7. Rigoberto Uran (COL) - Sky +5:57
8. Domenico Pozzovivo (ITA) - Colnago-CSF Inox +6:28
9. Sergio Henao (COL) - Sky +7:50
10. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +8:08
mehr...


Einschätzung vor der Etappe: Zum Abschluss des Giro d'Italia 2012 steht in Mailand das einzige lange Einzelzeitfahren dieser Rundfahrt auf dem Programm. Zuvor gab es nur das kurze Auftaktzeitfahren in Herning und das Teamzeitfahren in Verona. Den Bergziegen unter den Klassementfahrern dürfte außerdem in die Karten spielen, dass die Strecke in Mailand nur 30,1 28,2 Kilometer lang ist. Dennoch könnte es - knappe Abstände im Gesamtklassement vorausgesetzt - noch einmal ganz spannend werden um den Gesamtsieg oder die Podestplatzierungen.
Startzeiten auf biciciclismo.com
Landkarte & Profil auf gazzetta.it

Giro 2012

Giro d'Italia 2012
21. Etappe (28,2km/Einzelzeitfahren)
in Mailand

Etappensieger:
Marco Pinotti (ITA)

Rosa Trikot:
Ryder Hesjedal (CAN)

Rotes Trikot:
Joaquin Rodriguez (ESP)

Bergtrikot:
Matteo Rabottini (ITA)

Bester Jungprofi:
Rigoberto Uran (COL)

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2012 / Giro d'Italia 2012, 21. Etappe (Mailand) ITT