Giro d'Italia 2012 - 13. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Giro-Siegerliste

12. Etappe Fr 18. Mai: 13. Etappe 14. Etappe

Zielankunft in Cervere: ca. 17:13 Uhr

Cavendish schnappt noch einmal zu
Bevor es in die Alpen geht, ließ sich Mark Cavendish auf der 13. Giro-Etappe die Chance auf einen weiteren Tagessieg nicht entgehen. Im Massensprint von Cervere hatten Kristoff (Katusha), Renshaw (Rabobank) und Modolo (Colnago) das Nachsehen. Cavendish war zwar zunächst an der Bande eingebaut, doch als die Gegner ihm eine Lücke öffneten, zeigte er einmal mehr, wer der aktuell schnellste Mann ist.

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - Sky 3h02:07
2. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha
3. Mark Renshaw (AUS) - Rabobank
4. Sacha Modolo (ITA) - Colnago-CSF Inox alle
5. Elia Favilli (ITA) - Farnese Vini
6. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge
7. Arnaud Démare (FRA) - FDJ-Bigmat gleiche
8. Lucas S. Haedo (ARG) - Saxo Bank
9. Sonny Colbrelli (ITA) - Colnago-CSF Inox
10. Manuel Belletti (ITA) - AG2R La Mondiale Zeit
- 185 Fahrer klassiert.
DNF Reto Hollenstein (SUI) - NetApp

Die beiden Ausreißer Failli (Farnese) und Keizer (Vacansoleil) wurden vom Hauptfeld an der kurzen Leine gehalten und waren deswegen chancenlos. Berard (Androni), Felline (Androni) und Vermote (Omega Pharma) versuchten 7 Kilometer vor dem Ziel wegzukommen. Aber auch bei diesem Vorstoß hatten die Sprinterteams alles im Griff.

Rodriguez mit bester Ausgangsposition
Der Gesamtführende Joaquin Rodriguez (Katusha) nimmt 17 Sekunden Vorsprung auf Ryder Hesjedal (Garmin) in die Alpen mit. Andere Rundfahrtfavoriten, wie Kreuziger (Astana), Basso (Liquigas), Scarponi (Lampre) oder Pozzovivo (Colnago) müssen ihren Rückstand von rund einer Minute erst einmal auf einen Rodriguez gutmachen, wenngleich eine Minute in den Alpen schnell verbraucht ist. Kletterexperten wie Rujano (Androni) oder Nieve (Euskaltel) fehlen dann allerdings schon über 3 Minuten aufs Rosa Trikot.

Gesamtwertung
1. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha 54h21:15
2. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Barracuda +0:17
3. Sandy Casar (FRA) - FDJ-Bigmat +0:26
4. Paolo Tiralongo (ITA) - Astana +0:32
5. Ivan Santaromita (SUI) - BMC +0:49
6. Roman Kreuziger (CZE) - Astana +0:52
7. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar +0:52
8. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:57
9. Damiano Caruso (ITA) - Liquigas-Cannondale +1:02
10. Dario Cataldo (ITA) - Omega-Quick Step +1:03
11. Eros Capecchi (ITA) - Liquigas-Cannondale +1:09
12. Rigoberto Uran (COL) - Sky +1:10
13. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD +1:11
14. Domenico Pozzovivo (ITA) - Colnago-CSF Inox +1:12
15. Sergio Henao (COL) - Sky +1:27
16. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +1:37
17. Bartosz Huzarski (POL) - NetApp +1:48
18. Sergio Pardilla (ESP) - Movistar +1:51
19. Sylvester Szmyd (POL) - Liquigas-Cannondale +1:53
20. Johann Tschopp (SUI) - BMC +2:02
...
25. Frank Schleck (LUX) - RadioShack-Nissan +2:11
27. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +2:16
31. John Gadret (FRA) - AG2R La Mondiale +2:55
34. José Rujano (ITA) - Androni Giocattoli +3:05
37. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +3:35


Einschätzung vor der Etappe: Die kürzeste Etappe des Giro 2012 (abgesehen von Zeitfahren) führt über nur 121 Kilometer von Savona nach Cervere. Der Veranstalter weist diese Etappe als Flachetappe aus, obgleich ein paar Höhenmeter im Profil stehen. Werden sich die Sprinter ihre vorletzte oder vielleicht sogar schon letzte Chance dennoch nehmen lassen? Wohl kaum!
Landkarte & Profil auf gazzetta.it

12. Etappe Fr 18. Mai: 13. Etappe 14. Etappe

Giro 2012

Giro d'Italia 2012
13. Etappe (121km)
von Savona
nach Cervere

Etappensieger:
Mark Cavendish (GBR)

Rosa Trikot:
Joaquin Rodriguez (ESP)

Rotes Trikot:
Mark Cavendish (GBR)

Bergtrikot:
Michal Golas (POL)

Bester Jungprofi:
Damiano Caruso (ITA)

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2012 / Giro d'Italia 2012, 13. Etappe (Savona - Cervere)