Giro d'Italia 2012 - 7. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Giro-Siegerliste

6. Etappe Sa 12. Mai: 7. Etappe 8. Etappe

Zielankunft Rocca di Cambio: ca. 17:17 Uhr

Tiralongo und Scarponi leicht abgesetzt
Paolo Tiralongo (Astana) gewann die 7. Etappe des Giro d'Italia 2012. Am Schlussanstieg nach Rocca di Cambio zog Michele Scarponi (Lampre) auf dem letzten Kilometer das Tempo an. Nur Tiralongo konnte Scarponis Hinterrad halten und überflügelte seinen italienischen Landsmann wenige Meter vor der Ziellinie. 3 Sekunden zurück waren Frank Schleck (RadioShack) und Joaquin Rodriguez (Katusha). Ryder Hesjedal (Garmin) belegte den 5. Platz mit 5 Sekunden Rückstand und schlüpfte damit ins Rosa Trikot des Gesamtführenden.

Ergebnis
1. Paolo Tiralongo (ITA) - Astana 5h51:03
2. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD gl.Zeit
3. Frank Schleck (LUX) - RadioShack-Nissan +0:03
4. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha gl.Zeit
5. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Barracuda +0:05
6. Domenico Pozzovivo (ITA) - Colnago-CSF Inox +0:09
7. Daniel Moreno (ESP) - Katusha gl.Zeit
8. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale gl.Zeit
9. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:11
10. Gianluca Brambila (ITA) - Colnago-CSF Inox
11. Sergio Henao (COL) - Sky
12. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar
13. Eros Capecchi (ITA) - Liquigas-Cannondale
14. Serge Pauwels (BEL) - Omega-Quick Step
15. John Gadret (FRA) - AG2R La Mondiale
16. Damiano Caruso (ITA) - Liquigas-Cannondale
17. Juan Manuel Garate (ESP) - Rabobank
18. Roman Kreuziger (CZE) - Astana
19. José Herrada (ESP) - Movistar alle
20. Sergio Pardilla (ESP) - Movistar
21. Tom Jelte Slagter (NED) - Rabobank
22. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD
23. Sergej Lagutin (UZB) - Vacansoleil-DCM gleiche
24. Rigoberto Uran (COL) - Sky
25. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Barracuda
26. Johann Tschopp (SUI) - BMC
27. Peter Stetina (USA) - Garmin-Barracuda Zeit
28. Thomas de Gendt (BEL) - Vacansoleil-DCM +0:22
29. José Rujano (VEN) - Androni Giocattoli gl.Zeit
30. Emanuele Sella (ITA) - Androni Giocattoli +0:25
...
33. Oliver Zaugg (SUI) - RadioShack-Nissan +0:25
34. Marco Pinotti (ITA) - BMC +0:25
36. Dario Cataldo (ITA) - Omega-Quick Step +0:25
51. Grischa Niermann (GER) - Rabobank +0:40
55. Hubert Dupont (FRA) - AG2R La Mondiale +0:50
- 193 Fahrer klassiert.
DNF Gianni Meersman (BEL) - Lotto-Belisol

In der vorderen Region der Gesamtwertung kristallisieren sich langsam die Fahrer heraus, die auch um den Gesamtsieg eine Rolle spielen. Adriano Malori (Lampre) musste das Rosa Trikot nach nur einem Tag wieder abgeben. Der Kanadier Hesjedal übernahm die Führung mit 15 Sekunden vor dem Etappensieger Tiralongo und 17 Sekunden vor Joaquin Rodriguez.

Gesamtwertung
1. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Barracuda 26h16:53
2. Paolo Tiralongo (ITA) - Astana +0:15
3. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +0:17
4. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Barracuda +0:21
5. Peter Stetina (USA) - Garmin-Barracuda +0:26
6. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:26
7. Roman Kreuziger (CZE) - Astana +0:35
8. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:40
9. Giampaolo Caruso (ITA) - Katusha +0:45
10. Dario Cataldo (ITA) - Omega-Quick Step +0:46
11. Marco Pinotti (ITA) - BMC +0:46
12. Frank Schleck (LUX) - RadioShack-Nissan +0:48
13. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar +0:51
14. Eros Capecchi (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:52
15. Rigoberto Uran (COL) - Sky +0:53
16. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD +0:54
...
22. Sergio Henao (COL) - Sky +1:10
24. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +1:14
38. Domenico Pozzovivo (ITA) - Colnago-CSF Inox +1:42
53. John Gadret (FRA) - AG2R La Mondiale +2:38
54. José Rujano (VEN) - Androni Giocattoli +2:39
59. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +3:18
78. Adriano Malori (ITA) - Lampre-ISD +11:06

Die Ausreißergruppe des Tages bestand aus Rabottini (Farnese), Hollenstein (NetApp), Beppu (Orica) und Selvaggi (Vacansoleil). Reto Hollenstein, schon zum 2. Mal in einer Flucht beim Giro 2012, fuhr zeitweise im virtuellen Rosa Trikot. Mit Rabottini wurde der letzte der frühen Ausreißer zu Beginn der Schlussteigung eingeholt.

Herrada (Movistar) und Pirazzi (Colnago) attackierten und fuhren fast die gesamte Steigung voraus. In der Verfolgung dünnte sich das Peloton in einem Ausscheidungsfahren immer mehr aus. Gut einen Kilometer vor dem Ziel bereitete Lampre Scarponis Antritt vor. Als Pirazzi und auch Herrada eingeholt waren, löste sich Scarponi mit Tiralongo. Dahinter wurden Sekundenabstände zwischen den verschiedenen Klassementfahren gemessen.


Einschätzung vor der Etappe: Die nächste Mittelgebirgsetappe beim Giro 2012 gipfelt nach welligem Verlauf in der Bergankunft nach Rocca di Cambio. Die verhältnismäßig moderate Schlusssteigung ist durchschnittlich 4,5 und maximal 9 Prozent steil, und zwar auf einer Länge von 17,5 Kilometern, wobei es auf den letzten 3 Kilometern am flachsten ist. Der Tag bietet sich also eher noch nicht an, um als Klassementfahrer ein Feuerwerk abzubrennen.
Landkarte & Profile auf gazzetta.it

6. Etappe Sa 12. Mai: 7. Etappe 8. Etappe

Giro 2012

Giro d'Italia 2012
7. Etappe (205km)
von Recanati
nach Rocca di Cambio

Etappensieger:
Paolo Tiralongo (ITA)

Rosa Trikot:
Ryder Hesjedal (USA)

Rotes Trikot:
Matthew Goss (AUS)

Bergtrikot:
Miguel Angel Rubiano (COL)

Bester Jungprofi:
Peter Stetina (USA)

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2012 / Giro d'Italia 2012, 7. Etappe (Recanati - Rocca di Cambio)