Cadel Evans Great Ocean Road Race 2016

(AUS/1.HC) - Siegerliste Cadel Evans Race

Kennaugh entkommt Sprintern

Peter Kennaugh (Sky) gewann das nach Cadel Evans benannte Eintagesrennen in Australien als Solist. 6 Sekunden hinter dem Britischen Meister sprintete Leigh Howard (IAM) auf den 2. Platz vor Niccolo Bonifazio (Trek). Im letzten Anstieg des Tages übertrumpfte Kennaugh die Angriffe von Rafael Valls (Lotto) und Nathan Haas (Dimension Data) und vollendete ein 12-Kilometer-Solo vor einem sehr dezimierten Hauptfeld.

Vor einem Jahr war dies das Abschiedsrennen von Cadel Evans, allerdings auch schon mit offiziellen UCI-Status. Für 2016 ging es mit dem «Cadel Evans Great Ocean Road Race» - so der tatsächliche Bandwurmname dieses Eintagesrennens - noch eine Stufe höher: Der Status ist dann 1.HC.

Im Kalender war das Cadel Evans Race wieder strategisch geschickt zwischen Tour Down Under und Herald Sun Tour eingebaut, so dass einige Top-Teams zum Saisonauftakt einen längeren Aufenthalt im Sommer Australiens verbrachten. Die Strecke des Cadel Evans Race 2016 führte wie bei der Premiere rund um Geelong, den WM-Ort von 2010.

So 31. Januar 2016, Geelong
Ergebnis der 2. Auflage Cadel Evans Great Ocean Road Race (174km)
1. Peter Kennaugh (GBR) - Sky 4:04:59
2. Leigh Howard (AUS) - IAM +0:06
3. Niccolò Bonifazio (ITA) - Trek-Segafredo
4. Pim Ligthart (NED) - Lotto-Soudal
5. Simon Gerrans (AUS) - Orica-Greenedge
6. Nathan Haas (AUS) - Dimension Data alle
7. Alexey Tsatevich (RUS) - Katusha
8. Ben Swift (GBR) - Sky gleiche
9. Enrico Battaglin (ITA) - LottoNL-Jumbo
10. Dion Smith (NZL) - ONE Zeit
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Cadel Evans Great Ocean Road Race 2016