4 Tage von Dünkirchen 2015

(FRA/2.HC) - Siegerliste der 4 Tage von Dünkirchen

Et. Start              Ziel            km   Etappensieger    Leader
1. Dünkirchen Orchies 181 Bryan Coquard Bryan Coquard
2. Fontaine-au-Pire Maubeuge 179 Jonas Ahlstrand Bryan Coquard
3. Barlin Saint-Oer 176 Alexis Gougeard Bryan Coquard
4. Lestrem Cassel 179 Omar Fraile Ignatas Konovalovas
5. Cappelle-le-Grand Dünkirchen 171 Edward Theuns Ignatas Konovalovas

Konovalovas rang Coquard die Führung ab
Ignatas Konovalovas (Marseille) holte den Gesamtsieg bei der 5-tägigen Rundfahrt 4 Tage von Dünkirchen 2015. Am Ende hatte der 29-jährige Litauer 14 Sekunden Vorsprung vor Bryan Coquard (Europcar), dem er das rosafarbene Führungstrikot am 4. Tag abrang. Zuvor war Coquard stets im Bilde und nahm auch Zeitgutschriften mit, von denen es im Ziel 10, 6 und 4 Sekunden für die Top-3 gab.

Coquard gewann deutlich die 1. Etappe der 4 Tage von Dünkirchen 2015, allerdings nicht im Massensprint, sondern im Dreiersprint gegen Edward Theuns (Topsport Vlaanderen) und Ignatas Konovalovas. Bei Wind und Kopfsteinpflasterabschnitten im Finale setzte sich das Trio kurz vor dem Ziel aus einer Spitzengruppe ab, die sich auf den letzten 20 Kilometern gebildet hatte. Dahinter blieben Damien Gaudin (AG2R) und Björn Thurau (Bora) 13 Sekunden zurück.

In einem unter den besten 3 Fahrern des Tages umkämpften Massensprint setzte sich auf der 2. Etappe Jonas Ahlstrand (Cofidis) knapp vor Coquard und Benjamin Giraud (Marseille) durch. Auf der 3. Etappe durften 3 im Gesamtklassement abgeschlagene Ausreißer den Sieg unter sich ausmachen. Alexis Gougeard (AG2R) gewann vor Julien Antomarchi (Roubaix-Lille), der vor der letzten scharfen Kurve leichtfertig die Spitzenposition hergab. Den 3. Platz belegte Brayan Ramirez (Colombia).

In einer umkämpften 4. Etappe überholte Omar Fraile (Caja Rural) kurz vor Schluss Maurits Lammertink (Roompot) für den Tagessieg. 7 Sekunden hinter Fraile kam Konovalovas mit Jakin (Auber 93), Molard (Cofidis) und Backaert (Wanty) an - und übernahm damit das Rosa Trikot von Coquard, dem ein 11. Platz und 45 Sekunden Rückstand trotz einiger Zeitgutschriften an den Tagen zuvor nun nicht ausreichten. Gaudin war etwas besser als Coquard, wohingegen Theuns und Thurau am Ende das Nachsehen hatten. Die 5. Etappe gewann Theuns knapp vor dem spät und schnell aufkommenden Coquard und ebenfalls knapp vor Danilo Napolitano (Wanty).

Mi 6. Mai bis So 10. Mai
Endklassement 4 Jours de Dunkerque / Tour du Nord-Pas-de-Calais 2015
1. Ignatas Konovalovas (LTU) - Marseille 13-KTM 21:25:03
2. Bryan Coquard (FRA) - Europcar +0:14
3. Alo Jakin (EST) - Auber 93 +0:31
4. Frederik Backaert (BEL) - Wanty-Groupe Gobert +0:35
5. Damien Gaudin (FRA) - AG2R La Mondiale +0:40
6. Mads Pedersen (DEN) - Cult Energy +0:44
7. Edward Theuns (BEL) - Topsport Vlaanderen +0:46
8. Florian Vachon (FRA) - Bretagne-Séché +1:04
9. Brice Feillu (FRA) - Bretagne-Séché +1:36
10. Antoine Duchesne (CAN) - Europcar +1:37
11. Arnaud Gerard (FRA) - Bretagne-Séché +1:51
12. Omar Fraile (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +2:12
13. Baptiste Planckaert (BEL) - Roubaix-Lille +2:15
14. Maurits Lammertink (NED) - Roompot +2:19
15. Sébastien Minard (FRA) - AG2R La Mondiale +2:47
16. Tim Declercq (BEL) - Topsport Vlaanderen +2:50
17. José Gonçalves (POR) - Caja Rural-Seguros RGA +2:56
18. David Menut (FRA) - Auber 93 +3:22
19. Miguel Angel Rubiano (COL) - Colombia +3:37
20. Rudy Molard (FRA) - Cofidis +4:05
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.4joursdedunkerque.org/
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Démare)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2015 / 4 Tage von Dünkirchen 2015