Tour Down Under 2014

(AUS/WorldTour) - Siegerliste Tour Down Under

Et. Start           Ziel                km   Etappensieger     Leader
C. Adelaide Adelaide 50 Marcel Kittel
1. Nuriootpa Angaston 135 Simon Gerrans Simon Gerrans
2. Prospect Stirling 150 Diego Ulissi Simon Gerrans
3. Norwood Campbelltown 145 Cadel Evans Cadel Evans
4. Unley Victor Harbor 149 André Greipel Cadel Evans
5. McLaren Vale Willunga Hill 152 Richie Porte Simon Gerrans
6. Adelaide Adelaide 95 André Greipel Simon Gerrans

Gerrans eine Sekunde vor Evans
Simon Gerrans (Orica) holte zum 3. Mal nach 2006 und 2012 den Gesamtsieg bei der Tour Down Under - und wurde damit zum alleinigen Rekordsieger des seit 1999 gefahrenen Rennens in South Australia. Bei der Tour Down Under 2014 verwies Gerrans mit nur einer Sekunde Vorsprung seinen australischen Landsmann Cadel Evans (BMC) auf den 2. Platz. Für Gerrans machten sich Zeitgutschriften bezahlt, die er auch unterwegs bei Zwischensprints sammelte. Ein komplett australisches Podest im Endklassement verhinderte Diego Ulissi (Lampre) gegen Richie Porte (Sky).

Die 1. Etappe der Tour Down Under 2014 gewann Simon Gerrans im leichten Bergaufsprint vor André Greipel (Lotto) und Steele von Hoff (Garmin). Schon zuvor dezimierten die Hügel das vorderste Feld auf etwa die Hälfte der ursprünglichen Größe. Gerrans holte unterwegs eine weitere Bonussekunde. Auf der 2. Etappe schlug Diego Ulissi mit einem frühen Antritt Gerrans und Cadel Evans. Die letzten Kilometer waren noch fordernder als am Vortag, so dass diesmal Sprinter in den vordersten Positionen komplett fehlten. Greipel allerdings hatte kurz vorm Ziel Defekt und fuhr dennoch auf Platz 19.

In der Schlussphase der 3. Etappe öffnete Evans eine Lücke am Corkscrew-Anstieg, die er auf der Abfahrt gegen 12 Verfolger verteidigte. 15 Sekunden zurück waren: Haas (Garmin), Ulissi, Hansen (Lotto), Gerrans, Sutherland (Tinkoff), Bookwalter, Hermans (beide BMC), Impey (Orica), Gesink (Belkin), Porte, Silin (Katusha) und Thomas (Sky). Die nächste Gruppe folgte mit 43 Sekunden Rückstand auf den Solosieger. Zusammen mit Evans setzte sich zunächst Porte ab, der sich dann aber noch von Gerrans und 10 weiteren Verfolgern einholen lassen musste.

Im Massensprint der 4. Etappe sackte André Greipel seinen insgesamt 15. Etappensieg bei einer Tour Down Under ein. Das Hauptfeld zerbrach an einer Bergwertung knapp 60 Kilometer vor dem Ziel, so dass wieder nur wenige Sprinter vorn dabei waren. Auf flacher Zielgeraden hatte Greipel keine Probleme, gewann vor seinem Teamkollegen Roelandts sowie Viviani (Cannondale) und Gerrans. Bei Zwischenprints verkürzte Gerrans den Rückstand in der Gesamtwertung auf Evans um 5 auf 8 Sekunden.

Die 5. Etappe am Willunga Hill gewann Richie Porte als Solist nach einer Attacke 2 Kilometer vor dem Ziel. Zunächst versuchte Evans an Porte dranzubleiben. Letztlich fuhren aber Ulissi und Gerrans vorbei auf die Plätze 2 und 3 mit 10 Sekunden Rückstand auf Porte. Evans kam erst 4 Sekunden später mit Gesink und Impey. Die 4 Sekunden realer Zeitunterschied plus 4 Sekunden Gutschrift für den 3. Platz genügten Gerrans exakt um eine Sekunde für die Rückeroberung des orangefarbenen Führungstrikots.

Zum Abschluss der Tour Down Under 2014 gewann Greipel den Massensprint der 6. Etappe vor Renshaw und Fenn (beide Omega). Bei Zwischensprints gab es auf allen Etappen 3, 2 ,1 Sekunden für die Top-3 und im Ziel 10, 6, 4 Sekunden.

Auch 2014 eröffnete die Tour Down Under die WorldTour-Saison. Wie gewohnt wurden 6 Etappen in South Australia gefahren und 2 Tage zuvor ein Kriterium, das nicht in die Gesamtwertung einfloss. Für diese hatten diesmal 4 anstatt im letzten Jahr 3 Etappen einen Einfluss: Hinzu kam 2014 auf der 1. Etappe ein hügliges Finale nach Angaston, so dass sich die Chancen für die Sprinter bei der einstigen Sprinter-Rundfahrt auf 2 Etappen (plus das Kriterium) reduzierten. Die Reihenfolge der 2. Etappe mit dem Hügelfinale in Stirling und der 3. Etappe mit dem Anstieg kurz vorm Ziel nach Montacute wurde für die Tour Down Under 2014 getauscht. Ohnehin traditionell im Programm stand die entscheidende Etappe mit dem Willunga Hill.

Das Kriterium gewann Marcel Kittel (Giant) im Massensprint vor André Greipel und Caleb Ewan (UniSA).

Di 21. bis So 26. Januar
Endklassement Santos Tour Down Under 2014
1. Simon Gerrans (AUS) - Orica-Greenedge 19h57:35
2. Cadel Evans (AUS) - BMC +0:01
3. Diego Ulissi (ITA) - Lampre-Merida +0:05
4. Richie Porte (AUS) - Sky +0:10
5. Nathan Haas (AUS) - Garmin-Sharp +0:27
6. Robert Gesink (NED) - Belkin +0:30
7. Daryl Impey (RSA) - Orica-Greenedge +0:34
8. Geraint Thomas (GBR) - Sky +0:37
9. Adam Hansen (AUS) - Lotto-Belisol +0:37
10. Jegor Silin (RUS) - Katusha +0:47
11. Rory Sutherland (AUS) - Tinkoff-Saxo +1:00
12. Brent Bookwalter (USA) - BMC +1:13
13. Jan Bakelants (BEL) - Omega-Quick Step +1:41
14. Ruben Plaza Molina (ESP) - Movistar +1:45
15. Maxime Bouet (FRA) - AG2R La Mondiale +1:54
16. Eduard Vorganov (RUS) - Katusha +1:57
17. Jack Haig (AUS) - UniSA +2:08
18. Robbie Hucker (AUS) - Drapac +2:15
19. Anthony Roux (FRA) - FDJ.fr +2:38
20. Cameron Wurf (AUS) - Cannondale +2:49
...
23. Laurent Didier (LUX) - Trek +2:54
24. Simon Geschke (GER) - Giant-Shimano +3:00
31. Frank Schleck (LUX) - Trek +6:27
43. Steve Morabito (SUI) - BMC +10:27
46. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol +11:05
59. Marcel Sieberg (GER) - Lotto-Belisol +19:21
70. Björn Thurau (GER) - Europcar +23:45
79. Rick Zabel (GER) - BMC +26:51
91. Johannes Fröhlinger (GER) - Giant-Shimano +31:39
95. Jens Voigt (GER) - Trek +33:04
- 138 Teilnehmer, davon 130 klassiert.
Punktewertung: Simon Gerrans
Bergwertung: Adam Hansen
Jungprofi-Wertung: Jack Haig
Teamwertung: Orica-Greenedge

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.tourdownunder.com.au/
     - Landkarten & Profile (PDF): 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Slagter)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Gerrans)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Tour Down Under 2014