3 Tage von De Panne - Koksijde 2014

(BEL/2.HC) - Siegerliste der Driedaagse

Et. Start         Ziel            km   Etappensieger    Leader
1. De Panne Zottegem 201 Peter Sagan Peter Sagan
2. Zottegem Koksijde 206 Sacha Modolo Gert Steegmans
3a. De Panne De Panne 110 Sacha Modolo Gert Steegmans
3b. De Panne De Panne 14* Maciej Bodnar G. van Keirsbulck
*) Einzelzeitfahren

Van Keirsbulck 7 Sekunden vor Durbridge
Guillaume van Keirsbulck (Omega) holte den Gesamtsieg bei den 3 Tagen von De Panne 2014. Im abschließenden Einzelzeitfahren zog er seinem Teamkollegen Gert Steegans das weiße Führungstrikot aus und hielt mit Niki Terpstra einen weiteren Teamkollegen in Schach. In die Omega-Phalanx brach im Endklassement Luke Durbridge (Orica) auf dem 2. Platz ein - 7 Sekunden hinter van Keirsbulck. Der favorisierte Terpstra rutsche kurz nach dem Start des Zeitfahrens aus dem Pedal, was ihm möglicherweise einen Podestplatz kostete.

Peter Sagan (Cannondale) gewann erneut die 1. Etappe der 3 Tage von De Panne. Eigentlich wollte Sagan im Sprint der ersten 11 Mann starken Gruppe seinem Teamkollegen Oscar Gatto den Vortritt lassen, doch der kam um Haaresbreite nicht mehr vorbei. Den 3. Platz belegte Kenneth Vanbilsen (Topsport Vlaanderen) vor Steegmans, de Vreese (Wanty), Finetto (Neri Sottoli), Jérôme (Europcar), Terpstra, Baugnies (Wanty) und Cordeel (Fastgoedservice). Dem noch als Helfer fungierenden van Keirsbulck wurden 3 Sekunden Rückstand notiert. Ein Verfolgerduo mit Démare (FDJ.fr) und Durbridge kam auf 11 Sekunden heran, während das von Kittel (Giant) angeführte Hauptfeld 19 Sekunden hinter dem Tagessieger die Ziellinie in Zottegem passierte. Knapp 10 Kilometer vor dem Ziel attackierte Sagan mit Gatto am Rad am vorletzten von 17 Anstiegen. Zusammen mit Terpstra und Steegmans schlossen sie zu den anderen Spitzenleuten auf, die sich schon etwas früher abgesetzt hatten.

Die 2. Etappe gewann Sacha Modolo (Lampre) im Sprint eines ersten Feldes vor Arnaud Démare und Alexander Kristoff (Katusha). 23 Kilometer vor dem Ziel entwischten Terpstra, van Keirsbulck und Gatto. Ein 27-köpfiges Feld mit einigen der schnellsten Sprinter erreichten das Trio erst etwa an der 3-Kilometer-Marke. Der Gesamtführende Peter Sagan stieg mit Hinblick auf die Flandern-Rundfahrt aus. Die Gesamtführung eroberte Steegmans durch Bonussekunden an Zwischensprints gegen Gatto.

Auf der 3. Etappe gelang Sacha Modolo am Vormittag ein weiterer Sieg, diesmal im Massensprint vor Guardini (Astana) und van Hummel (Androni). Wie Sagan war unter anderem auch Démare nicht mehr dabei. Marcel Kittel erreichte trotz erneuter Anwesenheit im Vorderfeld wie am Vortag kein Spitzenergebnis. Man kann sich ausrechnen, wohin es für Kittel mit Zeitbonifikationen gegangen wäre - 10, 6, 4 im Ziel sowie 3, 2, 1 bei Zwischensprints. Denn im Einzelzeitfahren am Nachmittag verbesserte er sich durch einen 6. Platz in der Tageswertung noch auf den 5. Platz des Gesamtklassements. Durbridge fuhr auf dem 4. Platz 4 Sekunden schneller als van Keirsbulck, war allerdings mit 11 Sekunden Defizit auf den späteren Gesamtsieger ins Zeitfahren gegangen. Die Halbetappe gewann Maciej Bodnar (Cannondale) 3 Sekunden vor Jan Barta (Netapp) und 6 vor David Boucher (FDJ.fr).

Di 1. bis Do 3. April
Endklassement VDK-Driedaagse De Panne-Koksijde 2014
1. G. van Keirsbulck (BEL) - Omega-Quick Step 11h38:16
2. Luke Durbridge (AUS) - Orica-Greenedge +0:07
3. Gert Steegmans (BEL) - Omega-Quick Step +0:08
4. Niki Terpstra (NED) - Omega-Quick Step +0:15
5. Marcel Kittel (GER) - Giant-Shimano +0:21
6. Vincent Jérôme (FRA) - Europcar +0:25
7. Mauro Finetto (ITA) - Neri Sottoli +0:27
8. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha +0:32
9. Rob Ruijgh (NED) - Vastgoedservice +0:33
10. Alexander Porsew (RUS) - Katusha +0:33
11. Yves Lampaert (BEL) - Topsport Vlaanderen +0:34
12. Daniele Colli (ITA) - Neri Sottoli +0:35
13. Kenneth Vanbilsen (BEL) - Topsport Vlaanderen +0:43
14. Julien Vermote (BEL) - Omega-Quick Step +0:44
15. Davide Cimolai (ITA) - Lampre-Merida +0:46
16. Vegard Breen (NOR) - Lotto-Belisol +0:59
17. Matthieu Ladagnous (FRA) - FDJ.fr +1:03
18. Marco Canola (ITA) - Bardiani-CSF +1:06
19. Ruslan Tleubajew (KAZ) - Astana +1:12
20. James Vanlandschoot (BEL) - Wanty-Groupe Gobert +1:36
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.veloclub-depanne.be/
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Sylv. Chavanel)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / 3 Tage von De Panne - Koksijde 2014