Critérium du Dauphiné Libéré 2004

6. Juni bis 13. Juni
(FRA/2.HC) - Siegerliste Dauphiné Libéré

Et. Start          Ziel            km     Etappensieger           Leader
0. Megève Megève 5,6* Iban Mayo Iban Mayo
1. Megève Bron 231 Thor Hushovd Iban Mayo
2. Bron Saint-Etienne 167 José Enrique Gutierrez José Enrique Gutierrez
3. Saint-Etienne Aubenas 173 Nicolas Portal José Enrique Gutierrez
4. Bédoin Mont Ventoux 21,6* Iban Mayo Iban Mayo
5. Bollène Sisteron 149 Stuart O'Grady Iban Mayo
6. Gap Grenoble 148 Michael Rasmussen Iban Mayo
7. Grenoble Grenoble 200 Stuart O'Grady Iban Mayo
*) Einzelzeitfahren
Iban Mayo (Euskaltel)

Mayo vor Phonak-Duo, Armstrong mit Defiziten
Der 26-jährige Baske Iban Mayo gewann die 56. Auflage der Dauphiné-Rundfahrt in den französischen Alpen und avancierte dadurch zum gleichwertigen Top-Favoriten für die am 3. Juli startende Tour de France neben Jan Ullrich und Lance Armstrong. Auch die Phonak-Doppelspitze bestehend aus Tyler Hamilton und Oscar Sevilla legte eine beeindruckende Visitenkarte ab. Beide fuhren in der Endabrechnung neben Mayo aufs Treppchen. Der fünfmalige Tour-Sieger Armstrong, der in den letzten beiden Jahren auch die Dauphiné-Rundfahrt gewinnen konnte, wurde diesmal "nur" Vierter.
Schon beim Prolog hatte Mayo als knapper Sieger vor den beiden US-Amerikanern Hamilton und Armstrong überraschend seine Zeitfahrqualitäten unter Beweis gestellt. Nachdem er auf der 2. Etappe das Leader-Trikot an José Gutierrez abgeben musste, holte er es sich auf der vierten Etappe, einem Bergzeitfahren zum berüchtigten Mont Ventoux, dann mit einem fulminanten Tagessieg zurück. Auf der 21,6-Kilometer-Strecke knöpfte er Lance Armstrong satte zwei Minuten ab. Nur Hamilton hielt den Rückstand unter einer Minute, bei Sevilla lag er knapp darüber.
Bei der Tour de France werden die schwierigen Prüfungen im Gebirge erst auf den letzten Etappen in Angriff genommen. Ist Mayo, Tour-Sechster des Vorjahres, also zu früh in Form? Er selbst spricht erst einmal nur von einer Podestplatzierung in Paris und sieht weiterhin Ullrich und Armstrong als die größten Favoriten für die "grande boucle" an. Nichtsdestotrotz wird Lance Armstrong der 2-Minuten-Zeitverlust am Ventoux gar nicht geschmeckt haben. Eine überraschende Erklärung hatte sein Teamleiter Johan Bruyneel parat: Armstrong habe noch zwei Kilo zu viel auf den Rippen. Armstrong zu dick? Wandelt er jetzt auf Jan Ullrichs Spuren? Normalerweise war der Texaner dafür bekannt, alles bis ins kleinste Detail zu planen. Ob auch Übergewicht und ein vierter Platz bei der Dauphiné-Rundfahrt zu seinem Plan auf dem Weg zum Tour-Rekordsieg gehörten, wird die Zukunft zeigen.

Endklassement Dauphiné Libéré 2004
1. Iban Mayo (ESP) - Euskaltel 29h27:15
2. Tyler Hamilton (USA) - Phonak +0:36
3. Oscar Sevilla (ESP) - Phonak +1:14
4. Lance Armstrong (USA) - US Postal +2:00
5. Juan Miguel Mercado (ESP) - Quick Step +2:32
6. José E. Gutierrez (ESP) - Phonak +2:36
7. Michael Rasmussen (DEN) - Rabobank +2:39
8. Levi Leipheimer (USA) - Rabobank +3:33
9. Oscar Pereiro (ESP) - Phonak +3:58
10. Iñigo Landaluze (ESP) - Euskaltel +4:02
11. David Moncoutie (FRA) - Cofidis +4:25
12. José Azevedo (POR) - US Postal +4:46
13. Stéphane Goubert (FRA) - ag2r +5:36
14. Carlos Sastre (ESP) - Team CSC +5:41
15. Floyd Landis (USA) - US Postal +6:18
16. Egoi Martinez (ESP) - Euskaltel +7:12
17. Thomas Lövkvist (SWE) - FDJeux.com +8:07
18. Manuel Beltran (ESP) - US Postal +9:15
19. Thomas Voeckler (FRA) - La Boulangère +10:41
20. Alexander Botscharow (RUS) - C.Agricole +10:50
...
21. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis +11:09
42. Nicolas Portal (FRA) - ag2r +28:34
DNF Christophe Moreau (FRA) - C.Agricole
DNF Thor Hushovd (NOR) - C.Agricole
DNF David Millar (GBR) - Cofidis
DNF Ivan Basso (ITA) - Team CSC
DNF Jörg Jaksche (GER) - Team CSC
- 95 Teilnehmer, davon 71 klassiert.
Punktewertung: Stuart O'Grady
Bergwertung: Michael Rasmussen
Kombinationswertung: José Gutierrez
Teamwertung: Phonak Hearing Systems

nach oben

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2004 / Critérium du Dauphiné Libéré 2004