Critérium du Dauphiné 2013 - 6. Etappe

(FRA/WorldTour) - Übersicht - Etappenplan - Teams - Dauphiné-Siegerliste

5. Etappe Fr 7. Juni: 6. Etappe 7. Etappe

Zielankunft in Grenoble: ca. 14:42 Uhr

Voeckler beherrscht die Ausreißergruppe
Den Sieg auf der 6. Etappe des Critérium du Dauphiné 2013 machte eine 4-köpfige Spitzengruppe unter sich aus. Thomas Voeckler (Europcar) schlug im Sprint souverän José Herrada (Movistar), Kevin Seeldrayers (Astana) und Jegor Silin (Astana). In der Schlussphase passte Voeckler wie ein Wachhund auf die halbgaren Attacken des belämmerten Astana-Duos auf. Nach einem Schlüsselbeinbruch im Frühjahr war dies der erste Saisonerfolg für den 33-jährigen Franzosen.

Ergebnis
1. Thomas Voeckler (FRA) - Europcar 3h24:13
2. José Herrada (ESP) - Movistar alle
3. Kevin Seeldrayers (BEL) - Astana gleihe
4. Jegor Silin (RUS) - Astana Zeit
5. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky +0:46
6. Gianni Meersman (BEL) - Omega-Quick Step
7. Francesco Gavazzi (ITA) - Astana
8. Wesley Sulzberger (AUS) - Orica-Greenedga
9. Arnaud Gérard (FRA) - Bretagne-Séché alle
10. Michal Kwiatkowski (POL) - Omega-Quick Step
11. Thomas Rohregger (AUT) - RadioShack-Leopard
12. Sergej Tschernetski (RUS) - Katusha gleiche
13. Kristijan Koren (SLO) - Cannondale
14. Luis Angel Mate (ESP) - Cofidis
15. Cyril Gautier (FRA) - Europcar Zeit
- 167 Fahrer klassiert.
DNF Yann Huguet (FRA) - Argos-Shimano
DNF Timofej Kritski (RUS) - Katusha
DNF R. Janse v. Rensburg (RSA) - Argos-Shimano
DNS Elia Favilli (ITA) - Lampre-Merida

Die 6. Etappe brachte keine Veränderungen in der vorderen Regio der Gesamtwertung. Chris Froome (Sky) behielt demnach die Führung mit komfortablen 52 Sekunden vorm Teamkollegen Richie Porte.

Gesamtwertung
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 19h33:43
2. Richie Porte (AUS) - Sky +0:52
3. Rohan Dennis (AUS) - Garmin-Sharp +0:54
4. Michael Rogers (AUS) - Saxo-Tinkoff +1:37
5. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +1:47
6. Daniel Navarro (ESP) - Cofidis +1:49
7. Rein Taaramäe (EST) - Cofidis +1:52
8. Michal Kwiatkowski (POL) - Omega-Quick Step +1:58
9. Leopold König (CZE) - Netapp-Endura +2:16
10. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana +2:20

Es dauerte ungefähr die Hälfte der 143 Kilometer kurzen Etappe, bis eine 8-köpfige Spitzengruppe etwas länger Bestand hatte, und zwar in folgender Zusammensetzung: Seeldrayers, Silin, Voeckler, Herrada sowie Nieve (Euskaltel), Geniez (FDJ), Wellens (Lotto) und de Gendt (Vacansoleil). Knapp 30 Kilometer vor dem Ziel löste Voeckler die Gruppe mit seinen Verschärfungen auf. Herrada und das Astana-Duo hielten mit.

Die Spitzengruppe war wegen der Kürze der Etappe und der relativ spät gebildeten Flucht noch relativ frisch, während dem Hauptfeld an den Anstiegen des Tages die willigen Helfer abhanden kamen. So sprintete Edvald Boasson Hagen (Sky) nur noch um den 5. Platz vor Gianni Meersman (Omega), 46 Sekunden hinter dem Spitzenquartett.


Einschätzung vor der Etappe: Wenn irgendwann im Laufe des Critérium du Dauphiné 2013 eine Chance darauf bestehen sollte, dass ein größeres Hauptfeld den Etappensieger geschlossen ermittelt, dann am ehesten auf dieser Etappe. Der 6. Tagesabschnitt hat zwar auch wieder einen Berg der 1. und einen der 2. Kategorie im Profil stehen, aber relativ weit vor dem Ziel. Solisten oder Kleinstgruppen haben in Richtung Grenoble nur eine Chance, wenn sie im Gesamtklassement schon keine Rolle mehr spielen.
Landkarte, Zeittabelle und Profil auf www.letour.fr

Critérium du Dauphiné 2013
6. Etappe
(143km)
von La Léchère
nach Grenoble

-km121 11:41 Albertville
-km83 12:38 Côte d'Arvillard
-km63 13:09 Col du Barioz
-km53 12:23 Col des Ayes
-km45 13:34 Col de Mouilles

Etappensieger:
Thomas Voeckler (FRA)

Gelbes Trikot:
Christopher Froome (GBR)

Grünes Trikot:
Gianni Meersman (BEL)

Gepunktetes Bergtrikot:
Thomas Damuseau (FRA)

Weißes Jungprofi-Trikot:
Rohan Dennis (AUS)

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / Critérium du Dauphiné 2013 / Critérium du Dauphiné 2013, 6. Etappe (Grenoble)