Dänemark-Rundfahrt 2016

(DEN/2.HC) - Siegerliste Dänemark-Rundfahrt

Et. Startort         Zielort         km   Etappensieger    Leader
1. Herning Esbjerg 200 Daniele Bennati Daniele Bennati
2. Rømø Sønderborg 180 Magnus Cort Daniele Bennati
3. Aabenraa Vejle 175 Michael Valgren Michael Valgren
4. Nyborg Nyborg 20* Mads Würtz Michael Valgren
5. Karrabæksminde Frederiksberg 175 Phil Bauhaus Michael Valgren
*) Einzelzeitfahren

Valgren auf höchster Stufe des dänischen Podests

Michael Valgren (Tinkoff) gewann die Dänemark-Rundfahrt 2016. Dies war nach 2014 der 2. Gesamtsieg bei seiner 5-tägigen Heimatrundfahrt. Das Podest rundeten am Ende 2 weitere Dänen ab: Magnus Cort Nielsen (Dänemark) und Mads Würtz Schmitz (Virtu).

Die 1. Etappe der Dänemark-Rundfahrt 2016 gewann Daniele Bennati (Tinkoff) im Zweiersprint 3 Sekunden vor Mads Würtz Schmitz. Das Duo war auf dem Schlussrundkurs 11 Kilometer vor dem Ziel aus einem ersten Feld ausgebrochen, das 16 Sekunden später von Moreno Hofland (LottoNL) vor Erik Baska (Tinkoff) über die Linie geführt wurde.

Im Massensprint der 2. Etappe kam Magnus Cort Nielsen von weit hinten auf und überholte gerade rechtzeitig Hofland und Bennati. Hinter den Top-3 klaffte einen 2-Sekunden-Lücke. Wie am Vortag umfasste das erste Feld wegen der engagierten Fahrweise im Winde Dänemarks nur noch zwischen 50 und 60 Fahrer.

Michael Valgren setzte sich im Bergaufsprint der 3. Etappe leicht aus einer größeren, ersten Gruppe ab und konservierte seinen Vorsprung auf den paar letzten flacheren Metern. 2 Sekunden zurück waren Alexander Kamp (Stölting), Marco Marcato (Wanty) und Rasmus Mygind (Riwal). Auf dem 5. Platz fehlten Magnus Cort schon 6 Sekunden auf Valgren, so dass Valgren das blaue Trikot des Gesamtführenden 5 Sekunden vor Cort übernahm.

Im 19,4-Kilometer-Einzelzeitfahren der 4. Etappe legte Mads Würtz Schmitz in 23:12 Minuten die schnellste Zeit hin. Auf den nächsten Plätzen waren Boom (Astana), Martin Toft Madsen (Almeborg) und Valgren 8, 9, und 10 Sekunden langsamer. Cort auf dem 6. Platz war 17 Sekunden zurück. Valgren baute vor ihm deswegen die Gesamtführung leicht aus.

Zum Abschluss gab es auf der 5. Etappe einen Massensprint. Dort setzte sich Phil Bauhaus (Bora) vor Hofland und Bennati durch.

Die Dänemark-Rundfahrt 2016 begann schon 3 Tage nach der Tour de France, um einer Überschneidung mit den Olympischen Spielen in Rio aus dem Weg zu gehen.

Mi 27. bis So 31. Juli
Endklassement PostNord Danmark Rundt 2016
1. Michael Valgren (DEN) - Tinkoff 16:41:35
2. Magnus Cort Nielsen (DEN) - Dänemark +0:10
3. Mads Würtz Schmidt (DEN) - Virtu +0:57
4. Michael Gogl (AUT) - Tinkoff +1:21
5. Christoph Pfingsten (GER) - Bora-Argon 18 +1:32
6. Gijs van Hoecke (BEL) - Topsport Vlaanderen +1:33
7. Alexander Kamp (DEN) - Stölting +1:41
8. Laurens de Vreese (BEL) - Astana +1:42
9. Marco Marcato (ITA) - Wanty-Groupe Gobert +1:44
10. Manuele Boaro (ITA) - Tinkoff +1:46
11. Tim Declercq (BEL) - Topsport Vlaanderen +1:55
12. Scott Thwaites (GBR) - Bora-Argon 18 +2:02
13. Simone Antonini (ITA) - Wanty-Groupe Gobert +2:02
14. Silvio Herklotz (GER) - Bora-Argon 18 +2:11
15. Nick van der Lijke (NED) - Roompot +2:16
16. Rasmus Mygind (DEN) - Riwal +2:19
17. Ruslan Tleubajew (KAZ) - Astana +2:28
18. Gillio Ciccone (ITA) - Bardiani-CSF +2:29
19. Alessandro Tonelli (ITA) - Bardiani-CSF +2:30
20. Tom van Asbroeck (BEL) - LottoNL-Jumbo +2:32
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Dänemark-Rundfahrt 2016