USA Pro Challenge 2014

(USA/2.HC) - Siegerliste der USA Pro Cycling Challenge

Et. Start              Ziel                km   Etappensieger       Leader
1. Aspen Aspen 98 Kiel Reijnen Kiel Reijnen
2. Aspen Mt. Crested Butte 169 Robin Carpenter Alex Howes
3. Gunnison Monarch Mountain 155 Tejay van Garderen Tejay van Garderen
4. Colorado Springs Colorado Springs 113 Elia Viviani Tejay van Garderen
5. Woodland Park Breckenridge 168 Laurent Didier Tejay van Garderen
6. Vail Vail 16* Tejay van Garderen Tejay van Garderen
7. Boulder Denver 126 Alex Howes Tejay van Garderen
*) Einzelzeitfahren

Die 1. Etappe der USA Pro Challenge gewann Kiel Reijnen (Unitedhealthcare) im Zweiersprint vor Alex Howes (Garmin). Beide setzten sich in der Endphase aus einer 26-köpfigen Gruppe ab, zunächst mit Hermans, der jedoch dann 3 Sekunden hinter Reijnen und Howes den 3. Platz vor Carter Jones (Optum), Matthew Busche (Trek) und Javier Megias (Novo Nordisk) belegte.

Robin Carpenter (Hincapie) aus der frühen Ausreißergruppe des Tages rettete auf der 2. Etappe 7 Sekunden vor der herannahenden Howes und van Garderen (BMC). 8 Sekunden später kam Hermans an, 2 weitere Sekunden mehr benötigten an der Bergankunft Danielson (Garmin) und Busche. Wegen Starkregens und Gewitters wurde das Rennen auf der letzten Abfahrt zeitweise neutralisiert, was jedoch irgendwie nur bei Carpenter und der nächsten Verfolgergruppe funktionierte. Etliche abgehängte Fahrer dahinter kamen jedoch wieder an die Gruppe heran. Dies zeigt, wie absurd eine Neutralisation während des Rennens bei versprengten Feldern ist. Erinnerungen an das Stilfser Joch beim diesjährigen Giro wurden wach, als einige Fahrer in der verschneiten Abfahrt angeblich von einer Neutralisation ausgingen.

An der Bergankunft der 3. Etappe konnte mit Tagessieger Tejay van Garderen nur Rafal Majka (Tinkoff) bis zur Ziellinie mithalten. Den 3. Platz erreichte Sergej Twetkow (Jelly Belly) 20 Sekunden hinter dem Duo, gefolgt von Hermans und Danielson weitere 4 Sekunden später sowie Carter Jones mit einer halben Minute Rückstand auf die Top-2. Die 4. Etappe gewann Elia Viviani (Cannondale) im Massensprint vor Martin Kohler (BMC) und Twetkow. Die 5. Etappe machte eine Gruppe von Fahrern unter sich aus, die in der Gesamtwertung keine Rolle mehr spielten. Letzlich setzte sich Laurent Didier (Trek) gegen Janier Acevedo (Garmin) und Rob Britton (Smartstop) durch. Aus den Top-6 der Gesamtwertung verlor Hermans über eine Minute auf van Garderen, Majka, Tvetkov, Danielson und Busche.

Im steigenden 16,1-Kilometer-Einzelzeitfahren der 6. Etappe machte van Garderen mit einem überlegenen Tagessieg den Sack in der Gesamtwertung zu. Er gewann 53 Sekunden vor Danielson, 1:08 Minuten vor Tvetcov und 1:29 vor Majka.

Die USA Pro Challenge ist praktisch die Colorado-Rundfahrt. Nach außergewöhnlich starker Besetzung bei den ersten 3 Austragungen flaute das Interesse der großen Namen für die 4. USA Pro Challenge etwas ab.

Mo 18. bis So 24. August
Endklassement USA Pro Challenge 2014
1. Tejay van Garderen (USA) - BMC 20h05:42
2. Tom Danielson (USA) - Garmin-Sharp +1:32
3. Sergej Twetcow (ROM) - Jelly Belly +1:45
4. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo +1:49
5. Matthew Busche (USA) - Trek +3:11
6. Joseph Rosskopf (USA) - Hincapie +3:31
7. Bartosz Huzarski (POL) - Netapp-Endura +3:35
8. Carter Jones (USA) - Optum +3:43
9. Ben Hermans (BEL) - BMC +3:44
10. Bruno Pires (POR) - Tinkoff-Saxo +5:35
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.usaprocyclingchallenge.com/
    - Profile (PDF): 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger van Garderen)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / USA Pro Challenge 2014