Nationale Straßen-Meisterschaften 2014

(CN) - So 29. Juni, Italien schon Sa 28. Juni

Ausgewählte Straßen-Meisterschaften 2014.

Springe zu: GER - BEL - FRA - GBR - ITA - NED - AUT - SUI - ESP - andere

Rückblick: Ergebnisse und Landesmeister 2013


Deutschland

Deutschland, Baunatal-Edermünde
Ergebnis Deutsche Meisterschaft (206,4km)
1. André Greipel - Lotto-Belisol 4h49:51
2. John Degenkolb - Giant-Shimano
3. Phil Bauhaus - Stölting
4. Alexander Krieger - Stuttgart
5. Henning Bommel - Rad-Net-Rose
6. Sascha Weber - Veranclassic-Doltcini
7. Ralf Matzka - Netapp-Endura
8. Jasha Sütterlin - Movistar alle
9. Willi Willwohl - LKT Brandenburg
10. Rick Zabel - BMC
11. Nikodemus Holler - Stuttgart
12. Marcel Meisen - Kwadro-Stannah
13. Matthias Plarre - Leopard Development
14. Jonas Koch - LKT Brandenburg gleiche
15. Benjamin Edmüller - Gebr. Weiss-Oberndorfer
16. Oliver Mattheis - Heizomat
17. Erik Süßemilch - MLP Bergstraße
18. Daniel Bichlmann - Bike Aid-Ride for Help
19. Alexander Grad - Heizomat
20. Florenz Knauer - Heizomat Zeit
Palmarès

Wie im Vorjahr gewann André Greipel (Lotto) die Straßen-DM im Massensprint. Stölting fuhr offensiv, Giant kontrollierte - doch auf der Zielgeraden sahnte dann Greipel mit seinem einzigen Teamkollegen Marcel Sieberg ab. Mit einer knappen Radlänge Rückstand belegte John Degenkolb (Giant) den Silberrang. Degenkolbs Co-Kapitän Marcel Kittel fiel in der Schlussphase mit Krämpfen zurück. Das Podium rundete der erst 19-jährige Phil Bauhaus (Stölting) ab.

Nach mehreren Jahren ohne Live-Bilder von der Deutschen Straßen-Meisterschaft übertrug der Hessische Rundfunkt 2014 im 3. Programm live aus Baunatal! Der Zieleinlauf war dem übertragenden Sender zuliebe schon ungewöhnlich früh vor 14 Uhr.

Offizielle Homepage: rad-dm2014.de


Belgien

Belgien, Wielsbeke
Ergebnis Belgische Meisterschaft (250,2km)
1. Jens Debusschere - Lotto-Belisol 5h21:38
2. Roy Jans - Wanty-Groupe Gobert
3. Tom Boonen - Omega-Quick Step
4. Michael van Staeyen - Topsport Vlaanderen alle
5. Yves Lampaert - Topsport Vlaanderen
6. Jasper Stuyven - Trek
7. Louis Verhelst - Cofidis gleiche
8. Kris Boeckmans - Lotto-Belisol
9. Greg van Avermaet - BMC
10. Maxime Vantomme - Roubaix-Lille Zeit
Palmarès

Offizielle Homepage: www.bkwielsbeke.bl


Frankreich

Frankreich, Futuroscope
Ergebnis Französische Meisterschaft (251,7km)
1. Arnaud Démare - FDJ.fr -h--:--
2. Nacer Bouhanni - FDJ.fr
3. Kévin Réza - Europcar
4. Julien Simon - Cofidis
5. Maxime Daniel - AG2R La Mondiale
6. Sébastien Hinault - IAM
7. Sylvain Chavanel - IAM
8. Adrien Petit - Cofidis
9. Stéphane Poulhies - Cofidis
10. Tony Gallopin - Lotto-Belisol
Palmarès

Zeitplan: cicleweb.ffc.fr/CicleWeb//Fichiers/Epreuve/Route/2014/0111/0520/00201677.pdf


GB

Großbritannien, Monmouthshire
Ergebnis Britische Meisterschaft (186km)
1. Peter Kennaugh - Sky 4h25:01
2. Ben Swift - Sky +0:01
3. Simon Yates - Orica-Greenedge +1:09
4. Luke Rowe - Sky +1:08
5. Joshua Edmondson - Sky +4:01
Palmarès

Italien

Italien, Val di Non
Ergebnis Italienische Meisterschaft (220,5km)
1. Vincenzo Nibali - Astana 5h40:54
2. Davide Formolo - Cannondale gl.Zeit
3. Matteo Rabottini - Neri Sottoli +0:06
4. Giovanni Visconti - Movistar +0:07
5. Damiano Caruso - Cannondale +0:12
6. Daniel Oss - BMC gl.Zeit
7. Domenico Pozzovivo - AG2R La Mondiale +0:23
8. Salvatore Puccio - Sky +0:25
9. Mauro Finetto - Neri Sottoli +0:29
10. Ivan Santaromita - Orica-GreenEdge +0:41
Palmarès

Der Italienische Meister wurde 2014 wie schon 2013 im Rahmen des Tagesrennens Trofeo Melinda ermittelt.

Offizielle Homepage: www.trofeomelinda.it (Profil)


Niederland

Niederlande, Oostmarsum
Ergebnis Niederländische Meisterschaft (235km)
1. Sebastian Langeveld - Garmin-Sharp 5h42:01
2. Niki Terpstra - Omega-Quick Step +0:33
3. Wesley Kreder - Wanty-Groupe Gobert
4. Tom Veelers Tom - Giant-Shimano
5. Theo Bos - Belkin
6. Bram Tankink - Belkin
7. Berden de Vries - Jo Piels
8. Jesper Asselman - Metec-TKH
9. Coen Vermeltfoort - De Rijke
10. Martijn Keizer - Belkin
Palmarès

Austria

Österreich, Kaltenbach
Ergebnis Österreichische Meisterschaft (180km)
1. Riccardo Zoidl - Trek 4h14:05
2. Bernhard Eisel - Sky +1:28
3. Matthias Brändle - IAM +2:40
4. David Wöhrer - Tirol +2:43
5. Clemens Fankhauser - Tirol +2:44
6. Marco Haller - Katusha +3:44
7. Matthias Krizek - Cannondale +3:54
8. Stefan Poll - Amplatz-BMC +10:35
9. Andreas Hofer - Vorarlberg +11:19
10. Patrick Konrad - Gourmetfein-Simplon +12:30

Palmarès

Riccardo Zoidl (Trek) verteidigte überlegen seinen Titel. Mit 33 Sekunden Rückstand kam Gregor Mühlberger (Tirol) auf den 2. Platz. Er war allerdings nur für die U23-Wertung gemeldet und wurde deswegen Meister dieser Klasse. Auch die U23-Fahrer Maximilian Kien (Gebr. Weiss-Oberndorf) und Sebastian Schönberger (Gourmetfein-Simplon) fuhren in dem gemeinsamen Rennen in die Top-Ten (9. und 10. im Ziel), ohne im Elite-Ergebnis gelistet zu werden.


Schweiz

Schweiz, Roggliswil
Ergebnis Schweizer Meisterschaft (198km)
1. Martin Elmiger - IAM 5h01:00
2. Michael Albasini - Orica-Greenedge gl.Zeit
3. Steve Morabito - BMC gl.Zeit
4. Martin Kohler - BMC +0:09
5. Grégory Rast - Trek alle
6. Marcel Wyss - IAM gleiche
7. Stefan Küng Zeit
8. Tom Bohli +1:27
9. Arnaud Grand gl.Zeit
10. Fabian Lienhard gl.Zeit
Palmarès

Offizielle Homepage: sm2014.vc-pfaffnau.ch (Landkarte, Profil)


Spanien

Spanien, Ponferrada
Ergebnis Spanische Meisterschaft (200,75km)
1. Ion Izagirre - Movistar 4h53:51
2. Alejandro Valverde - Movistar gl.Zeit
3. Carlos Barbero - Euskadi +0:10
4. Luis Leon Sanchez - Caja Rural-Seguros RGA
5. Eduard Prades - OFM-Quinta da Lixa
6. Egoitz Garcia - Cofidis
7. Jordi Simon - Ecuador
8. José Joaquin Rojas - Movistar
9. Jesus Herrada - Movistar
10. Carlos Verona - Omega-Quick Step
Palmarès

Einige weitere Straßen-Meister vom Wochenende

Dänemark: Michael Valgren (Tinkoff-Saxo)
Estland: Alo Jakin (Big Mat-Auber 93)
Finnland: Jussi Veikkanen (FDJ.fr)
Griechenland: Georgios Bouglas (SP Tableware)
Iran: Rahim Emami (Pishgaman Yazd)
Irland: Ryan Mullen (An Post-Chain Reaction)
Japan: Junya Sano
Kanada: Svein Tuft (Orica-Greenedge)
Kasachstan: Ilja Dawidenok (Astana Continental)
Kroatien: Radoslav Rogina (Adria Mobil)
Lettland: Andris Vosekalns (Rietumu-Delfin)
Litauen: Paulius Siskevicius
Luxemburg: Frank Schleck (Trek)
Norwegen: Tormod Jacobsen (Øster Hus-Ridley)
Polen: Bartlomiej Matysiak (CCC Polsat)
Portugal: Nelson Oliveira (Lampre-Merida)
Russland: Alexander Porsew (Katusha)
Schweden: Michael Olsson (Ringeriks)
Slowakei: Peter Sagan (Cannondale)
Slowenien: Matej Mugerli (Adria Mobil)
Tschechien: Zdenek Stybar (Omega-Quick Step)
Ukraine: Witali Buts (Kolss)
Weißrussland: Jauhen Hutarowitsch (AG2R La Mondiale)


Bereits früher im Jahr ermittelt (u.a.)

Argentinien: Daniel Diaz (San Jose)
Australien: Simon Gerrans (Orica-Greenedge)
Iran: Rahim Ememi (Pishgaman Yazd)
Kolumbien: Miguel Angel Rubiano (Colombia)
Neuseeland: Hayden Roulston (Trek)
Südafrika: Louis Meintjes (MTN-Qhubeka)
USA: Eric Marcotte (SmartStop)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Nationale Rad-Meisterschaften 2014 (Straßenrennen)