Nationale Straßen-Meisterschaften 2013

(CN) - So 23. Juni, Italien schon Sa 22. Juni

Ausgewählte Straßen-Meisterschaften 2013.

Springe zu: GER - BEL - FRA - GBR - ITA - NED - AUT - SUI - ESP - andere

Rückblick: Ergebnisse und Landesmeister 2012


Deutschland

Deutschland, Wangen im Allgäu
Ergebnis Deutsche Meisterschaft (225km)
1. André Greipel - Lotto-Belisol 5h17:03
2. Gerald Ciolek - MTN-Qhubeka
3. John Degenkolb - Argos-Shimano
4. Marcel Meisen - BKCP-Power Plus
5. Paul Voss - Netapp-Endura
6. Stefan Schumacher - Christina Watches alle
7. Silvio Herklotz - Stölting
8. Paul Martens - Blanco
9. Raphael Freienstein - Heizomat
10. Marcus Burghardt - BMC gleiche
11. Johannes Weber - Heizomat
12. Dominik Nerz - BMC
13. Fabian Wegmann - Garmin-Sharp
14. Dominik Klemme - IAM Zeit
15. Michael Schwarzmann - Netapp–Endura +0:04
16. Andreas Schillinger - Netapp–Endura +0:09
17. Marcel Sieberg - Lotto-Belisol +0:12
18. Simon Geschke - Argos-Shimano +0:13
19. Thomas Koep - Stölting +1:13
20. Theo Reinhardt - Rad-Net-Rose gl.Zeit
Palmarès

Greipel sprintete aus einer größeren Gruppe bei strömendem Regen zu seinem ersten DM-Straßentitel. Auf 6 Runden von je 37,5 Kilometern wurde der Deutsche Straßenmeister 2013 im Westallgäu ermittelt. Sprinter konnten sich durchaus etwas ausrechnen, denn die Höhenmeter hielten sich in Grenzen und wurden zudem im ersten Abschnitt des Rundkurses gemacht.

Offizielle Homepage: www.rad-dm2013.de


Belgien

Belgien, La Roche-en-Ardenne
Ergebnis Belgische Meisterschaft (220,8km)
1. Stijn Devolder - RadioShack-Leopard 5h49:19
2. Gianni Meersman - Lotto-Belisol +0:57
3. Jan Bakelants - RadioShack-Leopard +0:59
4. Björn Leukemans - Vacansoleil-DCM gl.Zeit
5. Sep Vanmarcke - Blanco gl.Zeit
6. Philippe Gilbert - BMC +1:03
7. Greg van Avermaet - BMC +1:05
8. Jurgen v. d. Broeck - Lotto-Belisol +1:11
9. Thomas de Gendt - Vacansoleil-DCM +2:13
10. Laurens de Vreese - Topsport Vlaanderen gl.Zeit
Palmarès

Frankreich

Frankreich, Lannilis
Ergebnis Französische Meisterschaft (251,55km)
1. Arthur Vichot - FDJ 6h04:38
2. Sylvain Chavanel - Omega-Quick Step +0:04
3. Tony Gallopin - RadioShack-Leopard +0:13
4. Anthony Roux - FDJ +0:30
5. Yoann Offredo - FDJ +0:36
6. Matthieu Ladagnous - FDJ +0:41
7. Samuel Dumoulin - AG2R La Mondiale
8. Arnaud Gérard - Bretagne-Séché alle
9. Anthony Geslin - FDJ gleiche
10. Cyril Lemoine - Sojasun Zeit
Palmarès

Aus einer 3-köpfigen Spitzengruppe attackierte Vichot seine Begleiter Chavanel und Gallopin knapp vor der Kilometermarke. Vichot konnte sich in diesem Trio zuvor eine etwas passivere Fahrweise erlauben, weil er hinter sich noch ein ganzes Arsenal an FDJ-Teamkollegen in der Hinterhand wusste.

Bei der französischen Meisterschaft war ein 19,35-Kilometer-Rundkurs 13-mal zu bewältigen. Start- und Zielort war Lannilis im Nordwesten der Bretagne, dort wo auch das Eintagesrennen Tro-Bro Léon beginnt und endet.

Offizielle Homepage: www.france-2013.fr


GB

Großbritannien, Glasgow
Ergebnis Britische Meisterschaft (182km)
1. Mark Cavendish - Omega-Quick Step 4h27:09
2. Ian Stannard - Sky +0:02
3. David Millar - Garmin-Sharp +0:08
4. Peter Kennaugh - Sky +0:42
5. Luke Rowe - Sky +6:40
6. Kristian House - Rapha-Condor +11:50
7. Scott Thwaites - Netapp-Endura +11:52
8. Simon Yates - 100% ME gl.Zeit
9. Ian Wilkinson - UK Youth +12:15
10. Yanto Barker - UK Youth +14:55
Palmarès

Italien

Italien, Val di Non
Ergebnis Italienische Meisterschaft (229km)
1. Ivan Santaromita - BMC 6h14:48
2. Michele Scarponi - Lampre-Merida gl.Zeit
3. Davide Rebellin - CCC-Polsat gl.Zeit
4. Alessandro de Marchi - Cannondale +0:20
5. Rinaldo Nocentini - AG2R La Mondiale +0:26
6. Matteo Rabottini - Vini Fantini +0:30
7. Simone Stortoni - Lampre-Merida +0:39
8. Enrico Gasparotto - Astana +0:42
9. Damiano Caruso - Cannondale +0:48
10. Marco Marcato - Vacansoleil-DCM +0:51
Palmarès

Der Italienische Meister wurde 2013 innerhalb der Trofeo Melinda ermittelt. Damit erhielt das ansonsten internationale 1.1-Rennen zur 22. Austragung einen ganz anderen Anstrich. Die Strecke der Trofeo Melinda im Nonstal führte topographisch anspruchsvoll von Malè nach Fondo. Die Entscheidung fiel im Dreikampf. Scarponi versuchte mehrmals seine beiden Konkurrenten abzuschütteln, wurde aber jedes Mal von Rebellin zurückgeholt. Auf den etwas ansteigenden letzten 500 Metern distanzierte Santaromita seine beiden Fluchtgefährten dann deutlich.

Offizielle Homepage: www.trofeomelinda.it


Niederland

Niederlande, Kerkrade
Ergebnis Niederländische Meisterschaft (228km)
1. Johnny Hoogerland - Vacansoleil-DCM 6h02:25
2. Tom Dumoulin - Argos-Shimano +0:02
3. Sebastian Langeveld - Orica-Greenedge +0:03
4. Pim Ligthart - Vacansoleil-DCM +1:06
5. Niki Terpstra - Omega-Quick-Step +1:07
6. Tom-Jelte Slagter - Blanco +1:09
7. Karsten Kroon - Saxo-Tinkoff +1:13
8. Wilco Kelderman - Blanco +1:19
9. Bram Tankink - Blanco +1:49
10. Boy van Poppel - Vacansoleil-DCM +2:15
Palmarès

Knapp 30 Kilometer vor dem Ziel setzte sich ein Trio mit Hoogerland, Langeveld und Tankink ab. 8 Kilometer vor dem Ziel fiel Tankink zurück. Hoogerland distanzierte Langeveld, als noch 3 Kilometer zu fahren waren. Dumoulin schob sich noch auf den 2. Platz. Die Niederländische Meisterschaft fand zum 2. Mal in Folge auf einem kurzen Rundkurs in Kerkrade statt, der erneut ein Garant für ein attraktives Rennen war.

Offizielle Homepage: nkwielrennenkerkrade.nl


Austria

Österreich, Bad Erlach
Ergebnis Österreichische Meisterschaft (174km)
1. Riccardo Zoidl - Gourmetfein-Simplon 4h16:51
2. Stefan Denifl - IAM +0:24
3. Harald Totschnig - Tirol gl.Zeit
4. Georg Preidler - Argos-Shimano +0:54
5. Lukas Pöstlberger - Gourmetfein-Simplon gl.Zeit
6. Paul Lang - WSA +1:03
7. Hans-Jörg Leopold - WSA +7:08
8. Jan Sokol - Gourmetfein-Simplon +7:33
9. Daniel Biedermann - Vorarlberg gl.Zeit
10. Matthias Krizek - Cannondale gl.Zeit
Palmarès

Schweiz

Schweiz, Satigny
Ergebnis Schweizer Meisterschaft (192km)
1. Michael Schär - BMC 4h45:27
2. Martin Elmiger - IAM +0:01
3. Martin Kohler - BMC +2:04
4. Reto Hollenstein - IAM +2:05
5. Grégory Rast - RadioShack-Leopard +2:06
6. Johann Tschopp - IAM Cycling +4:37
7. Danilo Wyss - BMC +6:36
8. Jonathan Fumeaux - IAM alle
9. Sebast. Reichenbach - IAM gleiche
10. Fabian Cancellara - RadioShack-Leopard Zeit
Palmarès

Offizielle Homepage: www.satigny2013.ch


Spanien

Spanien, Bembibre
Ergebnis Spanische Meisterschaft (?km)
1. Jesus Herrada - Movistar 5h27:16
2. Ion Izagirre - Euskaltel-Euskadi +0:02
3. Luis Leon Sanchez - Blanco +0:05
4. José Joaquin Rojas - Movistar
5. Eduard Prades - OFM-Quinta da Lixa
6. Alejandro Valverde - Movistar
7. Carlos Barbero - Euskadi
8. Arkaitz Duran - Efapel-Glassdrive
9. Ruben Perez - Euskaltel-Euskadi
10. Pello Bilbao - Euskaltel-Euskadi
Palmarès

Einige weitere Straßen-Meister vom Wochenende

Dänemark: Michael Mørkøv (Saxo-Tinkoff)
Estland: Rein Taaramäe (Cofidis)
Griechenland: Ioannis Tamouridis (Euskaltel-Euskadi)
Irland: Matthew Brammeier (Champion System)
Japan: Yukiya Arashiro (Europcar)
Kanada: Zach Bell (Champion System)
Kasachstan: Alexander Djatschenko (Astana)
Kroatien: Robert Kiserlovski (RadioShack-Leopard)
Lettland: Aleksejs Saramotins (IAM)
Litauen: Tomas Vaitkus (Orica-Greenedge)
Luxemburg: Bob Jungels (RadioShack-Leopard)
Norwegen: Thor Hushovd (BMC)
Polen: Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step)
Portugal: Joni Brandão (Efapel)
Russland: Wladimir Isaitschew (Katusha)
Schweden: Michael Olsson (People4you-Unaas)
Slowakei: Peter Sagan (Cannondale)
Slowenien: Luka Pibernik (Radenska)
Tschechien: Jan Barta (Netapp-Endura)
Ukraine: Denis Kostjuk (Kolss)


Bereits früher im Jahr ermittelt

Australien: Luke Durbrige (Orica-Greenedge)
Kolumbien: Walter Pedraza (EPM-UNE)
Neuseeland: Hayden Roulston (RadioShack-Leopard)
Südafrika: Jay Robert Thomson (Südafrika)
USA: Fred Rodriguez (Jelly Belly)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / Nationale Rad-Meisterschaften 2013