GP Chiasso 2006

(SUI/1.1) - Siegerliste GP Chiasso

Rebellin Zweiter hinter Ausreißer Wielinga
Der Niederländer Remmert Wielinga (Quick Step) gewann den GP Chiasso 2006 nach einer 160-Kilometer-Flucht. Der beste Fahrer aus dem Hauptfeld war Gerolsteiner-Profi Davide Rebellin mit 23 Sekunden Rückstand auf Wielinga. Das Podium komplettierte mit Leonardo Bertagnolli (Cofidis) ein weiterer italienischer Legionär. Vorjahressieger Kim Kirchen (T-Mobile) aus Luxemburg wurde Sechster. Bester Deutscher war sein Teamkollege Thomas Ziegler als Zehnter. Andreas Klöden kam bei seinem ersten Saisoneinsatz nicht ins Ziel.

25. Februar 2006
Ergebnis GP Chiasso (172,9km)
1. Remmert Wielinga (NED) - Quick Step 4h38:07
2. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner +0:23
3. Leonardo Bertagnolli (ITA) - Cofidis +0:25
4. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +0:29
5. Matteo Carrara (ITA) - Lampre-Fondital +0:30
6. Kim Kirchen (LUX) - T-Mobile Team
7. Dmitri Fofonow (KAZ) - Crédit Agricole
8. Igor Astarloa (ESP) - Barloworld alle
9. Luis Felip Laverde (COL) - Panaria gleiche
10. Thomas Ziegler (GER) - T-Mobile Team Zeit
...
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2006 / GP Chiasso 2006