Brussels Cycling Classic 2013

(BEL/1.HC) - Siegerliste Paris-Brüssel

Greipel diesmal vor Degenkolb
André Greipel (Lotto) gewann die Brussels Cycling Classic im Massensprint vor John Degenkolb (Argos). Es war die umgekehrte Reihenfolge und damit die Revanche für die Hamburger Cyclassics 2 Wochen zuvor. Délage (FDJ.fr) zog den Sprint für seinen Kapitän Nacer Bouhanni an. Als Délage ausscherte, stach Greipel - sogar leicht behindert vom Franzosen - explosiv hervor. Degenkolb und Bouhanni konnten nur noch in Greipels Windschatten schlüpfen für die Plätze 2 und 3. Eine Schlussattacke von Lars Boom (Belkin) war 500 Meter vor dem Ziel egalisiert worden.

Das Eintagesrennen Brussels Cycling Classic folgte im Rennkalender 2013 dem Traditionsrennen Paris-Brüssel nach. Start und Ziellinie der Brussel Cycling Classic 2013 lagen an unterschiedlichen Stellen in Brüssel. Die Strecke verlief dann im Südosten der belgischen Hauptstadt und mündete im Finale in einen 2-einhalb-mal zu fahrenden Rundkurs mit Langestraat, Vossemberg und Smeysberg. Vom letzten bezeichneten Berg (Langestraat) waren es noch gut 30 leicht wellige Kilometer bis ins Ziel.

Paris-Brüssel war zu lang
Paris-Brüssel war eines der ältesten klassischen Eintagesrennen des Straßen-Radsports. In 92 Auflagen wurden von 1893 bis 2012 (mit nur wenigen Unterbrechungen) Sieger ermittelt. Wegen der anachronistischen Distanz zwischen den beiden Hauptstädten erfolgte der Start schon lange weit außerhalb von Paris, und zwar in Soissons.

Die Streckenlänge betrug jedoch immer noch über 200 Kilometer, was für Rennen unterhalb von WorldTour-Niveau nur mit einer Sondergenehmigung des Weltverbands UCI möglich war. Die gab es für 2013 angeblich nicht mehr, weil die UCI als Anti-Doping-Maßnahme den Fahrern die hohe Distanz nicht mehr zumuten mochte. Für die Eintagesrennen der WorldTour gilt diese aktionistische Augenwischerei zum Glück noch nicht. (Eine diesem Prinzip folgende Idee für eine saubere Leichtathletik: Wie wäre es z.B. mit einer Verkürzung des 100-Meter-Sprints auf 90 Meter?)

Kampf gegen Doping leicht gemacht
Distanz Paris-Brüssel bzw. Soissons-Brüssel 2012: 216,8 Kilometer.
Distanz Brussels Cycling Classic 2013: 201,1 Kilometer.
15,7 Kilometer weniger für einen sauberen Radsport! So einfach geht das also...

Sa 7. September 2013
Ergebnis der 93. Auflage Brussels Cycling Classic (201,1km)
1. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol 4h55:58
2. John Degenkolb (GER) - Argos-Shimano
3. Nacer Bouhanni (FRA) - FDJ.fr
4. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha
5. Davide Cimolai (ITA) - Lampre-Merida
6. Gerald Ciolek (GER) - MTN-Qhubeka
7. Danny van Poppel (NED) - Vacansoleil-DCM
8. Nikolas Maes (BEL) - Omega-Quick Step
9. Kévin Reza (FRA) - Europcar
10. Samuel Dumoulin (FRA) - AG2R La Mondiale
11. Maxime Vantomme (BEL) - Crelan-Euphony
12. Sep Vanmarcke (BEL) - Belkin
13. Francisco Ventoso (ESP) - Movistar alle
14. Jean-Pierre Drucker (LUX) - AccentJobs-Wanty
15. Jauhen Hutarowitsch (BLR) - AG2R La Mondiale
16. Geoffroy Lequatre (FRA) - Bretagne-Séchée
17. Elia Viviani (ITA) - Cannondale
18. Alexander Porsew (RUS) - Katusha
19. Matti Breschel (DEN) - Saxo-Tinkoff gleiche
20. Rénaud Dion (FRA) - Bretagne-Séché
21. Kris Boeckmans (BEL) - Vacansoleil-DCM
22. Mickael Delage (FRA) - FDJ.fr
23. Michael van Staeyen (BEL) - Topsport Vlaanderen
24. Yoann Offredo (FRA) - FDJ.fr
25. Jurgen van Goolen (BEL) - AccentJobs-Wanty Zeit
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://brusselscyclingclassic.be/
    - Landkarte und Profil
    - Zeittabelle (PDF)
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Tom Boonen)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / Brussels Cyclings Classic 2013 (ehemaliges Paris-Brüssel)