Tour of Britain 2010

(GBR/2.1) - Siegerliste der Großbritannien-Rundfahrt

Et. Start            Ziel               km   Etappensieger     Leader
1. Rochdale Blackpool 133 André Greipel André Greipel
2. Stoke-on-Trent Stoke-on-Trent 161 Greg Henderson Greg Henderson
3. Newtown Swansea 150 Michael Albasini Michael Albasini
4. Minehead Teignmouth 171 Wouter Poels Michael Albasini
5. Tavistock Glastonbury 176 Marco Frapporti Michael Albasini
6. King's Lynn Great Yarmouth 190 André Greipel Michael Albasini
7. Bury St Edmunds Colchester 152 Borut Bozic Michael Albasini
8. London London 100   André Greipel     Michael Albasini

Die 1. Etappe der Tour of Britain 2010 gewann André Greipel (HTC) im Massensprint vor Manuel Belletti (Colnago) und Greg Henderson (Sky). Letztgenannter holte den Sieg auf der 2. Etappe vor Michael Albasini (HTC) und Heinrich Haussler (Cervélo). Nur 15 Fahrer behielten realistische Chancen auf den Gesamtsieg, der Rest fiel über 10 Minuten zurück. Auf der 3. Etappe wurde das Feld dann völlig zerpflückt mit Michael Albasini als Tagessieger und neuem deutlichen Gesamtführenden. Hinter Albasini war der Nächstbeste aus der Flucht des Vortages Richie Porte (Saxo Bank) auf dem 7. Platz mit bereits 1:15 Minuten Rückstand.

Ähnlich unübersichtlich ging es weiter: Die 4. Etappe gewann Wouter Poels (Vacansoleil) 5 Sekunden vor einer 7-köpfigen Gruppe mit Albasini. Dahinter kam die weiteren Fahrer verstreut mit Sekunden- und Minutenrückständen an. Auf der 5. Etappe fuhren 7 Fahrer über 9 Minuten auf das Hauptfeld heraus. Den Tagessieg holte sich leicht abgesetzt Marco Frapporti (Colnago), der dadurch in der Gesamtwertung auf den 10. Platz kletterte mit immer noch 3:36 Minuten Rückstand auf Leader Albasini.

Die 6. Etappe gewann André Greipel im Massenspint vor Bozic (Vacansoleil) und Lucas Sebastian Haedo (Saxo Bank), die 7. Bozic vor Henderson und Richie Porte, wobei Porte bereits mit 3 Sekunden Rückstand gelistet wurde. Dahinter klafften weitere Sekundenlöcher, die trotz der Minutenabstände aus den Vortagen von Bedeutung waren, da z.B. Porte und Henderson auf den Plätzen 3 und 4 der Gesamtwertung nach der Etappe nur 2 Sekunden trennten. Den letzten Tagessieg sicherte sich Greipel vor Haedo und Hammond (Cervélo). In der Gesamtwertung ging Henderson durch Bonussekunden bei Zwischensprints noch an Porte vorbei und belegte hinter Albasini und Bozic den 3. Platz.

11. September bis 18. September
Endklassement Tour of Britain 2010
1. Michael Albasini (SUI) - HTC-Columbia 29h23:47
2. Borut Bozic (SLO) - Vacansoleil +1:05
3. Greg Henderson (NZL) - Sky +1:10
4. Richie Porte (AUS) - Saxo Bank +1:13
5. Johnny Hoogerland (NED) - Vacansoleil +1:32
6. Patrik Sinkewitz (GER) - ISD-Neri +2:12
7. Christian Meier (CAN) - Garmin-Transitions +2:30
8. Robert Partridge (GBR) - Endura Racing +2:32
9. Koen de Kort (NED) - Skil-Shimano +2:35
10. Marco Frapporti (ITA) - Colnago-CSF Inox +3:31
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.tourofbritain.co.uk/
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Hagen)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / Tour of Britain 2010