Bradley Wiggins (GBR)

Auch wenn Bradley Wiggins schon früh bei professionellen Straßen-Teams unter Vertrag stand, war er zunächst eher als erfolgreicher Bahnfahrer bekannt. So sammelte Wiggins 3 olympische Goldmedaillen in der 4000-Meter-Bahnverfolgung, davon 2 im Einzel und eine in der Mannschaft, und 6 WM-Titel auf der Bahn, davon 3 in der Einzelverfolgung, 2 mit dem Bahnvierer und eine im Madison zusammen mit Mark Cavendish. Das war 2008, als er bei der heimischen Bahn-WM in Manchester 3 Goldmedaillen holte.

Auf der Straße kam Wiggins vorwiegend zum Einsatz, um bei kurzen Einzelzeitfahren den Sieg anzupeilen. Da es sich dabei normalerweise um Prologe handelte, wäre oder ist praktischerweise sogleich das Führungstrikot des jeweiligen Etappenrennens inklusive gewesen.

Den Wandel zu einem der besten Rundfahrer auf der Straße vollzog Wiggins 2009 beim Team Garmin-Transitions. Wiggins trainierte in der Saisonvorbereitung verstärkt am Berg und reduzierte sein Gewicht. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Im Alter von 29 Jahren belegte er überraschend den 4. Platz bei der Tour de France. 2 Monate zuvor war er beim Giro d'Italia um eine Sekunde an einem Etappensieg vorbeigeschrammt, da allerdings noch in seiner Paradedisziplin Einzelzeitfahren. Den Giro-Etappensieg holte er 2010 nach, im Trikot seines neuen Teams Sky. Dafür lief es bei der Tour de France nicht ganz so wie im Vorjahr mit dem 24. Platz im Endklassement.

2011 präsentierte sich Bradley Wiggins mehrfach in ansprechender Form und trat voller Erwartungen zur Tour de France an - wo er noch vor den Bergen auf der 7. Etappe mit einen Schlüsselbeinbruch ausschied. Wiggins kehrte schnell zurück ins Renngeschehen zur Spanien-Rundfahrt. Trotz seiner ersten Teilnahme dort und der soeben erst verheilten Verletzung gehörte er sogleich zu den Favoriten um den Gesamtsieg. Unter diesen Umständen kann man den 3. Platz im Endklassement als ordentliches Resultat werten. Danach holte Wiggins noch Silber im Einzelzeitfahren der Straßen-WM in Kopenhagen.

In der ersten Hälfte des nächsten Jahres beeindruckte Wiggins mit 3 Gesamtsiegen bei renommierten WorldTour-Etappenrennen: Paris-Nizza, Tour de Romandie und Critérium du Dauphiné. Doch die Saisonhöhepunkte für Wiggins sollten erst noch kommen: Eine Tour de France mit so vielen Zeitfahrkilometern wie schon länger nicht mehr und die Olympischen Sommerspiele im Heimatland...

Die wichtigsten Straßen-Siege und Wiggins' Teams:

2001 - Linda McCartney

2002 - La Française des Jeux

2003 - FdJeux.com
1. Etappe Tour de l'Avenir (EZF)

2004 - Crédit Agricole

2005 - Crédit Agricole
2. Etappe Lothrigen-Rundfahrt (EZF)
8. Etappe Tour de l'Avenir

2006 - Cofidis

2007 - Cofidis
1. Etappe 4 Tage von Dünkirchen (EZF)
Prolog Critérium du Dauphiné Libéré

2008 - Columbia

2009 - Garmin-Transitions
Britischer Zeitfahrmeister
5. Etappe Herald Sun Tour (EZF)
Herald Sun Tour, Gesamtsieg

2010 - Sky
1. Etappe Giro d'Italia (Amsterdam/EZF)
Britischer Zeitfahrmeister

2011 - Sky
4. Etappe Bayern-Rundfahrt (EZF)
Critérium du Dauphiné, Gesamtsieg
Britischer Straßenmeister

2012 - Sky
5. Etappe Algarve-Rundfahrt (EZF)
8. Etappe Paris-Nizza (EZF)
Paris-Nizza, Gesamtsieg
1. Etappe Tour de Romandie
5. Etappe Tour de Romandie (EZF)
Tour de Romandie, Gesamtsieg
4. Etappe Critérium du Dauphiné (EZF)
Critérium du Dauphiné, Gesamtsieg
9. Etappe Tour de France (Besançon/EZF)
19. Etappe Tour de France (Chartres/EZF)
Tour de France, Gesamtsieg
Olympiasieg (EZF) in London

2013 - Sky
7. Etappe Polen-Rundfahrt (EZF)
3. Etappe Großbritannien-Rundfahrt (EZF)
Großbritannien-Rundfahrt, Gesamtsieg

Wiggins bei der Tour de France:
2006 123. für Cofidis
2007 ---. für Cofidis
2009 4. für Garmin-Transitions
2010 24. für Sky
2011 ---. für Sky
2012 1. für Sky
Gewinner Gelbes Trikot
9. Etappe (Arc-et-Senans - Besançon)
19. Etappe (Bonneval - Chartres)

Den Giro d'Italia bestritt Wiggins 2003, 2005, 2008, 2009 und 2010, zunächst ohne nennenswerte Spuren zu hinterlassen. Nach seinen 2. Platz auf einer Zeitfahretappe 2009 gelang ihm dann 2010 der Etappensieg beim Giro.

Wiggins-Seiten im www:

Großbritannien

Bradley Wiggins
* 28.04.1980 Gent (Belgien)

Teams & Straßen-Siege
Wiggins bei der Tour de France

Stand: 23.09.2013

Radsport-Seite.de, Homepage / Fahrer-Portraits und -Palmarès / Bradley Wiggins