Pfeil von Brabant 2014

(BEL/1.HC) - Siegerliste des Pfeils von Brabant

Gilbert Sprintsieger gegen Matthews
Philippe Gilbert (BMC) gewann in Overijse den Pfeil von Brabant 2014 mit einigen Zentimetern vor Michael Matthews (Orica). Im Sprint des Hauptfeldes waren diese beiden den weiteren Fahrern mehrere Radlängen voraus. Den 3. Platz belegte Tony Gallopin (Lotto) vor Simon Geschke (Giant). Trotz eines aktionsreichen Rennens konnte kein Angreifer eine Vorentscheidung herbeiführen.

Der Pfeil von Brabant 2014 führte über 26 bezeichnete Anstiege. Die letzten davon waren Hagaard, Hertstraat, Holstheide, IJskelderlaan und Schavei auf einem 23,4 Kilometer langen Rundkurs südöstlich von Brüssel, der fast 4-mal zu durchfahren war. Zwischen dem letzten «Gipfel» und der Ziellinie in Overijse lagen nur 200 Meter. Gilbert eröffnete den Sprint von hier aus und hielt nach dem letzten Bergaufstück den auf dem Papier schnelleren Matthews in Schach.

30 Kilometer vor dem Ziel schloss eine Gruppe mit Gerrans (Orica), Leukemans (Wanty), Finetto (Neri Sottoli), Haas (Garmin), Serry (Omega) und van der Sande (Lotto) auf Réza (Europcar) sowie Brändle (IAM) und Reijnen (Unitedhealthcare) auf, die aus einer frühen Sprizengruppe übrig geblieben waren. Gilberts Team hatte in der Nachführarbeit viel zu tun. In Abwesenheit des Vorjahressiegers Peter Sagan (sein Team Cannondale war gar nicht am Start) war Gilbert Topfavorit. Er gewann den Pfeil von Brabant bereits 2011.

Als noch 21 Kilometer zu fahren waren, nahm Gilbert das Heft selbst in die Hand und fuhr in einem Kraftakt der Spitzengruppe allein hinterher. Erst 12,5 Kilometer vor dem Ziel erreichte er die Spitze, die zu diesem Zeitpunkt noch aus Brändle, Gerrans, Leukemans, Finetto, Haas und Serry bestand. Was Gilbert als Solist gelang, vemochte eine Verfolgergruppe mit Matthews, Geschke, Reichenbach (IMA), Poels, Alaphilippe (beide Omega) und Howes (Garmin) nicht zu vollbringen.

Dennoch war es 11 Kilometer vor dem Ziel um die Spitzengruppe geschehen, weil vor allem CCC für ihren 42-jährigen Kapitän Rebellin aufs Tempo drückte. Weitere Angriff wurden jetzt schnell neutralisiert. Gilbert gelang am Ende sein erster Saisonsieg, obwohl er vorher schon viele Körner verschossen hatte.

Mi 16. April 2014, Löwen - Overijse
Ergebnis der 54. Auflage De Brabantse Pijl (203,1km)
1. Philippe Gilbert (BEL) - BMC 4h54:26
2. Michael Matthews (AUS) - Orica-Greenedge
3. Tony Gallopin (FRA) - Lotto-Belisol
4. Simon Geschke (GER) - Giant-Shimano
5. Björn Leukemans (BEL) - Wanty-Groupe Gobert
6. Nathan Haas (AUS) - Garmin-Sharp alle
7. Davide Rebellin (ITA) - CCC Polsat
8. Julien Vermote (BEL) - Omega-Quick Step
9. Sebast. Reichenbach (SUI) - IAM
10. Alexej Zatewitsch (RUS) - Katusha gleiche
11. Dries Devenyns (BEL) - Giant-Shimano
12. Yukiya Arashiro (JPN) - Europcar
13. Jeffry Romero (COL) - Colombia Zeit
14. Julian Alaphilippe (FRA) - Omega-Quick Step +0:04
15. Wout Poels (NED) - Omega-Quick Step
16. Pieter Serry (BEL) - Omega-Quick Step
17. Luis Angel Mate (ESP) - Cofidis alle
18. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Belisol gleiche
19. Davide Malacarne (ITA) - Europcar Zeit
20. Kristian Sbaragli (ITA) - MTN-Qhubeka +0:10
...
46. Simon Gerrans (AUS) - Orica-Greenedge +0:39
56. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp +1:57
61. Matthias Brändle (AUT) - IAM +3:30
- 172 Teilnehmer, davon 102 klassiert.

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.debrabantsepijl.be/
     - Zeittabelle (PDF)
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Peter Sagan)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Pfeil von Brabant 2014