GP Nobili Rubinetterie: Alle Sieger

2015 Giacomo Nizzolo (ITA)
2014 Simone Ponzi (ITA)
2013 Bob Jungels (LUX)
2012 Danilo di Luca (ITA)

mit Beinamen Coppa Città di Stresa:
2011 Elia Viviani (ITA)
2010 Oscar Gatto (ITA)

mit Beinamen Coppa Papà Carlo:
2011 Simone Ponzi (ITA)
2010 Gianluca Brambilla (ITA)

davor wie ab 2012 einfach nur ein Tagesrennen:
2009 Grega Bole (SLO)
2008 Giampaolo Cheula (ITA)
2007 Luis Felipe Laverde (COL)
2006 Paolo Longo Borghini (ITA)
2005 Damiano Cunego (ITA)
2004 Damiano Cunego (ITA)
2003 Andrea Ferrigato (ITA)
2002 Andrus Aug (LAT)

und als Kriterium:
2001 Wladimir Smirnow (LTU)
2000 Stefano Garzelli (ITA)

und als italienische Meisterschaft:
1999 Salvatore Commesso (ITA)

und als italienische Zeitfahr-Meisterschaft:
1997 Dario Andriotto (ITA)

Italien

Woher der Name kommt:
Nobili Rubinetterie ist ein Hersteller von Armaturen und Hauptsponsor.

Anmerung:
2010 und 2011 gab es 2 Eintagesrennen mit diesem Namen an einem Wochenende, das eine mit dem Beinamen Coppa Papà Carlo, das andere als GP Città' di Stresa. Letzteren Beinamen trug der GP NR auch 2012, als wieder nur noch ein Rennen ausgetragen wurde. 2012 ließ der Sponsor zudem das Traditionsrennen Mailand-Turin wieder aufleben.

Austragungsorte:
Der GP Nobili Rubinetterie wurde und wird in verschiedenen Orten im Norden des Piemonts ausgetragen, so schon in Borgomanero, Arona und Stresa.

Radsport-Seite.de, Homepage / Radsport - Siegerlisten / Palmarès Italien / GP Nobili Rubinetterie, Siegerliste