Eneco Tour 2014

(---/WorldTour) - Siegerliste Bene(lux)-Rundfahrt

Et. Start                 Ziel                   km   Etappensieger      Leader
1. Terneuzen (NED) Terneuzen (NED) 182 Andrea Guardini Andrea Guardini
2. Waalwijk (NED) Vlijmen (NED) 177 Zdenek Stybar Zdenek Stybar
3. Breda (NED) Breda (NED) 10* Tom Dumoulin Lars Boom
4. Koksijde (BEL) Ardooie (BEL) 183 Nacer Bouhanni Lars Boom
5. Geraardsbergen (BEL) Geraardsbergen (BEL) 160 Greg van Avermaet Tom Dumoulin
6. Heerlen (NED) Aywaille (BEL) 173 Tim Wellens Tim Wellens
7. Riemst (BEL) Sittard-Geleen (NED) 183 G. van Keirsbulck Tim Wellens
*) Einzelzeitfahren

Die 1. Etappe der Eneco Tour 2014 gewann Andrea Guardini (Astana) im Massensprint vor Yohann Gène (Europcar). Bei Gegenwind auf der Zielgeraden wurde Tom Dumoulin (Giant) erst auf den letzten 25 Metern gestellt, nachdem er auf dem Schlusskilometer ausgerissen war. Lars Boom (Belkin) sammelte bei einem Zwischensprint schon einmal 3 Sekunden Zeitbonifikation, von denen es für die Top-3 im Ziel auf jeder Etappe 10, 6 und 4 Sekunden sowie bei Zwischensprints 3, 2, 1 Sekunden gab. Auf der 2. Etappe war Zdenek Stybar (Omega) im Sprint erfolgreich vor Boom und Vanmarcke (auch Belkin), nachdem das Feld in der Schlussphase in mehrere Teile zerfallen war. Mit der Zeit des Siegers wurden nur 20 Fahrer gewertet.

Das 9,6-Kilometer-Zeitfahren der 3. Etappe absolvierte Tom Dumolin (Giant) in 10:55 Minuten am schnellsten, 2 Sekunden besser als Cancellara (Trek), 10 besser als Thomas (Sky) und 14 besser als Quinziato (BMC). Diese Fahrer hatten am Vortag 14 Sekunden Rückstand kassiert, Dumoulin wegen eines Defekts während der selektiven Phase. So übernahm Boom nach dem Einzelzeitfahren die Gesamtführung mit je 4 Sekunden vor Dumoulin und Quinziato. Die 4. Etappe gewann Nacer Bouhanni (FDJ.fr) im Massensprint vor Luka Mezgec (Giant) und Giacomo Nizzolo (Trek).

Die 5. Etappe rund um die Mauer von Geraardsbergen beendete Greg van Avermaet (BMC) zuerst. Im Pflastersprint bergauf hängte er Dumoulin, Brutt (Katusha), Breschel (Tinkoff) und Boom 2 Sekunden ab. Hinter Boom klaffte die nächste größere Lücke. Dumoulin nahm Boom durch die 6 Sekunden Gutschrift für den 2. Platz die Gesamtführung ab.

Auf der 6. Etappe wendete Tim Wellens die Eneco-Rundfahrt 2014 durch einen großen Angriff, durch den er einen 49-Sekunden-Rückstand gegen Dumoulin umwandelte in einen 13-Sekunden-Vorsprung. Wellens gewann die Etappe als Solist 50 Sekunden vor Boom, der sich dadurch mit 7 Sekunden Rückstand auf Wellens ebenfalls an Dumoulin vorbeischob. Dumoulin kam in einem Duo mit van Avermaet 2 Sekunden hinter Boom ins Ziel. Wenige Sekunden später folgten Griwko und Thomas. Die 7. Etappe gewann Guillaume van Keirsbulck (Omega) ebenfalls nach längerem Solo. Für die Gesamtwertung spielte er jedoch keine Rolle mehr. Die Klassementbesten kamen in einer Gruppe zeitgleich 61 Sekunden hinter dem Tagessieger an.

Mo 11. bis So 17. August
Endklassement Eneco Tour 2014
1. Tim Wellens (BEL) - Lotto-Belisol 25:30:15
2. Lars Boom (NED) - Belkin +0:07
3. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano +0:13
4. Andrej Griwko (UKR) - Astana +0:33
5. Greg van Avermaet (BEL) - BMC +0:34
6. Geraint Thomas (GBR) - Sky +0:38
7. Philippe Gilbert (BEL) - BMC +0:48
8. Jens Keukeleire (BEL) - Orica-Greenedge +0:56
9. Sebastian Langeveld (NED) - Garmin-Sharp +1:04
10. Marco Marcato (ITA) - Cannondale +1:11
11. Wjatschesl. Kusnezow (RUS) - Katusha +1:15
12. Jelle Vanendert (BEL) - Lotto-Belisol +1:32
13. Ben Gastauer (LUX) - AG2R La Mondiale +1:34
14. Arnold Jeannesson (FRA) - FDJ.fr +1:51
15. Pawel Brutt (RUS) - Katusha +1:57
16. Alexandre Pichot (FRA) - Europcar +2:10
17. Jack Bauer (NZL) - Garmin-Sharp +2:23
18. Manuele Mori (ITA) - Lampre-Merida +2:40
19. Vincent Jérôme (FRA) - Europcar +3:09
20. Julien Vermote (BEL) - Omega-Quick Step +5:59
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.enecotour.com/
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Stybar)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Boom)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Eneco Tour 2014