ENECO Tour 2012

(---/WorldTour) - Siegerliste Bene(lux)-Rundfahrt

Et. Start             Ziel                   km   Etappensieger      Leader
1. Waalwijk (NED) Middelburg (NED) 204 Marcel Kittel Marcel Kittel
2. Sittard (NED) Sittard (NED) 192 Orica-GreenEdge Jens Keukeleire
3. Riemst (BEL) Genk (BEL) 182 Theo Bos Jens Keukeleire
4. Heers (BEL) Bergen op Zoom (NED) 216 Marcel Kittel Tom Boonen
5. Hoogerheid (NED) Aalter (BEL) 185 Giacomo Nizzolo Tom Boonen
6. Ardooie (BEL) Ardooie (BEL) 17* Svein Tuft Svein Tuft
7. Maldegem (BEL) Geraardsbergen (BEL) 200 Alessandro Ballan Lars Boom
*) Einzelzeitfahren - 2) Teamzeitfahren

Boom sichert sich BeNe-Gesamtsieg am Schlusstag
Der Gesamtsieg bei der 7-tägigen ENECO Tour 2012 ging an Lars Boom (Rabobank). Der 26-jährige Niederländer entschied die Rundfahrt durch die Niederlande und Belgien zu seinen Gunsten auf den letzten beiden Etappen: mit einem 3. Platz im Einzelzeitfahren der 6. Etappe und einem 2. Platz auf der 7. Etappe. Das Podium komplettierten mit 26 und 49 Sekunden Rückstand die Quick-Step-Fahrer Sylvain Chavanel und Niki Terpstra. Den 4. Platz verbuchte Alberto Contador (Saxo) , der bei der ENECO Tour nach abgelaufener Sperre seinen Rennbetrieb wieder aufnahm.

Die ENECO Tour überschnitt sich 2012 mit der 2. Woche der Olympischen Spiele in London und stand damit zwangsläufig in deren Schatten, auch wenn die olympischen Rad-Wettbewerbe auf der Straße schon entschieden waren. Im Streckenplan des 7-tägigen WorldTour-Rennens stand u.a. ein Teamzeitfahren rund um Sittard, sozusagen schon als Vorausblick auf die Straßen-WM 2012, wo an Ort und Stelle ein solches Teamzeitfahren erstmals (wieder) im WM-Programm steht. Die ENECO Tour endete 2012 in Belgien an der Mauer von Geraardsbergen, die in diesem Jahr erstmals seit einer Ewigkeit nicht mehr im Profil der Flandern-Rundfahrt stand.

Die 1. Etappe der ENECO Tour 2012 gewann Marcel Kittel (Argos) im Massensprint vor Arnaud Démare (FDJ) und Taylor Phinney (BMC). Im 18,9 Kilometer langen Teamzeitfahren fuhr das siegreiche Team Orica-GreenEdge eine Sekunden schneller als Omega-Quick Step und 2 Sekunden schneller als Katusha. Rabobank, Liquigas, RadioShack und Movistar waren 16, 17, 18 und ebenfalls 18 Sekunden hinter der Siegerzeit. Die 3. Etappe ging im Massensprint an Theo Bos (Rabobank) vor John Degenkolb (Argos) und Heinrich Haussler (Garmin). Die 4. Etappe gewann wieder Marcel Kittel, der am Vortag wegen eines Defekts kurz vor dem Ziel von seinem Teamkollegen Degenkolb vertreten werden musste. Roelandts (Lotto) und Nizzolo (RadioShack) kamen auf die Plätze. Auf der 5. Etappe überfuhr Roelandts jubelnd die Ziellinie, obwohl Nizzolo relativ gut sichtbar gewonnen hatte. Auf den 3. Platz kam Belletti (AG2R).

Im 17,4 Kilometer langen Einzelzeitfahren am Vorschlusstag fuhr Svein Tuft (Orica) die Siegerzeit, 5 Sekunden vor Phinney, 6 vor Boom (Rabobank) und 18 vor Westra (Vacansoleil). Phinneys Ambitionen in der Gesamtwertung waren bereits durch einen Sturz von BMC im Teamzeitfahren dahin. Die letzte Etappe gewann Alessandro Ballan (BMC) in Geraardsbergen. Lars Boom fuhr knapp dahinter auf dem 2. Platz zum Gesamtsieg. Die ersten Verfolger wurden Ventoso (Movistar) angeführt. Tuft fiel eigentlich auf den 3., dann sogar auf den 7. Platz des Endklassements zurück, weil er eine Zeitstrafe kassierte.

Mo 6. August bis So 12. August
Endklassement ENECO Tour 2012
1. Lars Boom (NED) - Rabobank 24h51:13
2. Sylvain Chavanel (FRA) - Omega-Quick Step +0:26
3. Niki Terpstra (NED) - Omega-Quick Step +0:49
4. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Tinkoff +0:55
5. Luke Durbridge (AUS) - Orica-Greenedge +0:55
6. Jonathan Castroviejo (ESP) - Movistar +0:58
7. Svein Tuft (CAN) - Orica-Greenedge +1:00
8. Michal Kwiatkowski (POL) - Omega-Quick Step +1:05
9. Sebastian Langeveld (NED) - Orica-Greenedge +1:07
10. Jan Bakelants (BEL) - RadioShack-Nissan +1:13
11. Tony Gallopin (FRA) - RadioShack-Nissan +1:27
12. Nick Nuyens (BEL) - Saxo Bank-Tinkof +1:35
13. Ben Hermans (BEL) - RadioShack-Nissan +1:36
14. Giacomo Nizzolo (ITA) - RadioShack-Nissan +1:37
15. Christian Knees (GER) - Sky +1:41
16. Taylor Phinney (USA) - BMC +1:45
17. Tom Boonen (BEL) - Omega-Quick Step +1:49
18. Francisco Ventoso (ESP) - Movistar +1:55
19. Alessandro Ballan (ITA) - BMC +1:59
20. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha +1:59
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.enecotour.com/
     - Landkarte
     - Zeittabellen (PDF): 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7
(provisorische) Startliste auf cyclingfever.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Edvald Hagen)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Tony Martin)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2012 / ENECO Tour 2012