Belgien-Rundfahrt 2016

(BEL/2.HC) - Siegerliste Belgien-Rundfahrt

Et. Startort       Zielort         km   Etappensieger   Leader
0. Beveren Beveren 6* Wout van Aert Wout van Aert
1. Buggenhout Knokke-Heist 175 Edward Theuns Wout van Aert
2. Knokke-Heist Herzele 201 Dries Devenyns Dries Devenyns
3. Verviers Verviers 203 ----- abgebrochen -----
4. Tremelo Tongeren 174 Zico Waeytens Dries Devenyns
*) Einzelzeitfahren

Devenyns am Ende vorn, Schock-Sturz auf 3. Etappe

Dries Devenyns (IAM) holte den Gesamtsieg bei der Belgien-Rundfahrt 2016 - je 4 Sekunden vor Reto Hollenstein (ebenfalls IAM) und Stijn Vandenbergh (Etixx). Dieses Ergebnis wurde jedoch angesichts eines schweren Unfalls auf der 3. Etappe zur Nebensache. Dort kollidierten 2 Begleitmotorräder und lösten einen Massensturz aus, bei dem sich mehrere Fahrer schwer verletzten. Gleichzeitig wäre diese 3. Etappe die Königsetappe gewesen, die aber aufgrund des Vorfalls abgebrochen wurde.

Die 2. Etappe der Belgien-Rundfahrt 2016 führte durch die flämischen Ardennen, die 3. Etappe durch die «richtigen» Ardennen. Auf beiden Etappen waren bzw. wären es vom letzten Anstieg rund 20 Kilometer bis ins Ziel gewesen. Eröffnet wurde die 5-tägige Landesrundfahrt mit einem 6-Kilometer-Prolog.

Im Prolog gelang dem aktuellen Cross-Weltmeister Wout van Aert (Crelan) eine Sensation. Der 21-jährige Belgier bewältigte die 6 Kilometer lange Zeitfahrstrecke in 6:52 Minuten und gewann damit 2 Sekunden vor Tony Martin (Etixx), je 4 vor Hollenstein und Terpstra (Etixx), 5 vor Lampaert (Etixx), 6 vor Elmiger (IAM) und 7 vor Boom (Astana). Devenyns war 11 Sekunden langsamer als van Aert, Vandenbergh 13 Sekunden.

Die 1. Etappe der Belgien-Rundfahrt 2016 gewann Edward Theuns (Trek) in einem engen Sprint vor Daniel McLay (Fortuneo) und Kenny Dehaes (Wanty).

Auf der 2. Etappe brach Stijn Vandenbergh kurz vorm Ziel aus einer Spitzengruppe aus. Dries Devenyns stieg ihm hinterher und überholte ihn an der 200-Meter-Marke. Vandenbergh wurde auch noch von Baptiste Planckaert (Wallonie) übersprintet. In der 9-köpfigen Gruppe saßen außerdem: Benoot (Lotto), Vanspeybrouck (Topsport Vlaanderen), Tschernetzki (Katusha), Gasparotto (Wanty), Hollenstein und de Tier (Topsport Vlaanderen). Das Hauptfeld war 40 Sekunden zurück.

Die eigentlich als Königsetappe durch die Ardennen geplante 3. Etappe wurde wegen eines schweren Unfalls abgebrochen. Ersten Meldungen zufolge waren in einen Massensturz 19 Fahrer und 2 Begleitmotorräder verwickelt. 11 Fahrer wurden ins Krankenhaus eingeliefert, davon Stig Broeckx (Lotto) mit Hirnblutungen in ein Krankenhaus in Aachen. Das Team von Broeckx trat zur 4. Etappe nicht mehr an.

Die 4. Etappe gewann dann bei strömendem Regen Zico Waeytens (Giant) im Massensprint vor Daniel McLay und Timothy Dupont (Verandas Willems).

Mi 24. bis So 29. Mai
Endklassement Baloise Belgium Tour 2016
1. Dries Devenyns (BEL) - IAM 12:27:30
2. Reto Hollenstein (SUI) - IAM +0:04
3. Stijn Vandenbergh (BEL) - Etixx-Quick Step +0:04
4. Sergej Tschernezki (RUS) - Katusha +0:16
5. Baptiste Planckaert (BEL) - Wallonie-Bruxelles +0:18
6. Enrico Gasparotto (ITA) - Wanty-Groupe Gobert +0:20
7. Pieter Vanspeybrouck (BEL) - Topsport Vlaanderen +0:23
8. Wout van Aert (BEL) - Crelan-Vastgoedservice +0:39
9. Yves Lampaert (BEL) - Etixx-Quick Step +0:43
10. Niki Terpstra (NED) - Etixx-Quick Step +0:43
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Belgien-Rundfahrt 2016