Amstel Gold Race 2007

(NED/ProTour-AU1) - Siegerliste Amstel Gold Rennen

Gerolsteiner-Doppelsieg: Schumi gewinnt vor Rebellin!
Stefan Schumacher und Davide Rebellin fuhren in Valkenburg beim 42. Amstel Gold Race einen Doppelsieg für ihr Team Gerolsteiner nach Hause! Schumacher attackierte auf den letzten zwei Kilometern aus einer illustren siebenköpfigen Spitzengruppe heraus, in der Gerolsteiner als einziges Team doppelt vertreten war. Die restlichen Gruppenmitglieder schauten sich nur an - und da war Schumi schon zu weit enteilt! Dritter wurde im Sprint der Verfolger Danilo di Luca (Liquigas) hinter Davide Rebellin. Auf dem 4. Platz erreichte mit Matthias Kessler (Astana) neben Schumacher ein weiterer deutscher Fahrer ein Top-Resultat.

22 Kilometer vor dem Ziel war es Schumacher selbst, der am Kruisberg die entscheidende Selektion durch eine Tempoverschärfung einleitete. Zunächst konnten nur Matthias Kessler, Paolo Bettini (Quick Step), Michael Boogerd (Rabobank) und Schumachers Teamkollege Rebellin folgen. Wenig später konnte Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne) aufschließen und zuletzt auch noch Danilo di Luca zusammen mit Fabian Wegmann, der als dritter Gerolsteiner in der Spitzengruppe fuhr. Wegmann musste allerdings am nächsten Anstieg wieder reißen lassen und belegte am Ende den 13. Platz. Egal: Die Gerolsteiner-Überlegenheit hatte weiterhin Bestand. Schumacher nahm zum Abschluss den Cauberg als Solist in Angriff. Als Schumis Sieg schon so gut wie besiegelt war, attackierte Kessler für den 2. Platz, wurde aber von Rebellin und di Luca knapp vor der Ziellinie eingeholt.

Im Juli wird Stefan Schumacher 26 Jahre alt. Neben seinen beiden Giro-Etappensiegen aus dem Vorjahr feierte der Schwabe beim Amstel Gold Race seinen bisher größten Erfolg. Mal wieder präsentierte sich der deutsche Radsport im Frühjahr 2007 so stark wie eigentlich noch nie. Kurz vor Schumachers Attacke am Kruisberg war eine Spitzengruppe mit Jens Voigt (CSC) und dem gebürtigen Deutschen Steffen Wesemann (Wiesenhof) unterwegs. Doch Namen wie Burghardt oder Schumacher führen in den deutschen Medien leider ein Schattendasein hinter dem mittlerweile zurückgetretenen Jan Ullrich. Ihre Namen dürften im Ausland teilweise bekannter sein als in Deutschland.

Boogerd auf Abschiedstour
Der niederländische Meister Michael Boogerd, der nach der Saison seine Karriere beendet, wurde beim Amstel Gold Race 2007 Fünfter. Für den Niederländer war es das schlechteste Ergebnis seit 2001! Nach seinem einzigen Sieg beim Amstel Gold Race 1999 war Boogerd hier viermal Zweiter und zweimal Dritter. In der folgenden Woche erhalten die Protagonisten des niederländischen Bierrennens weitere Chancen beim Wallonischen Pfeil und Lüttich-Bastogne-Lüttich, sich auszuzeichnen. Davide Rebellin eroberte durch seinen 2. Platz die Führung in der ProTour-Gesamtwertung.

22. April 2007, Maastricht - Valkenburg
Ergebnis der 42. Auflage Amstel Gold Race (252,2km)
1. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner 6h11:49
2. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner +0:21
3. Danilo di Luca (ITA) - Liquigas +0:22
4. Matthias Kessler (GER) - Astana Team +0:23
5. Michael Boogerd (NED) - Rabobank +0:24
6. Alejandro Valverde (ESP) - Caisse d'Epargne +0:27
7. Paolo Bettini (ITA) - Quick Step gl.Zeit
8. Oscar Freire (ESP) - Rabobank +1:07
9. Frank Schleck (LUX) - Team CSC
10. Ricardo Ricco (ESP) - Saunier Duval alle
11. Joaquin Rodriguez (ESP) - Caisse d'Epargne gleiche
12. Thomas Dekker (NED) - Rabobank Zeit
13. Fabian Wegmann (GER) - Gerolsteiner
14. Kim Kirchen (LUX) - T-Mobile Team +1:12
15. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:14
16. Martin Elmiger (SUI) - ag2r Prévoyance
17. Alexander Botscharow (RUS) - Crédit Agricole
18. Johan Vansummeren (BEL) - Predictor-Lotto
19. Mario Aerts (BEL) - Predictor-Lotto
20. Franco Bellotti (ITA) - Crédit Agricole
21. Carlos Barredo (ESP) - Quick Step
22. Maxim Iglinski (KAZ) - Astana Team
23. Manuele Mori (ITA) - Saunier Duval
24. Rinaldo Nocentini (ITA) - ag2r Prévoyance
25. Juan Jose Cobo (ESP) - Saunier Duval
...
49. Patrik Sinkewitz (GER) - T-Mobile Team
50. Andreas Klier (GER) - T-Mobile Team
58. Erik Zabel (GER) - Team Milram
60. Steffen Wesemann (SUI) - Wiesenhof-Felt
89. Jens Voigt (GER) - Team CSC
ProTour-Wertung nach 8 von 26 Rennen
1. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner 92 p.
2. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 82
3. Stuart O'Grady (AUS) - Team CSC 79
4. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner 75
5. Alberto Contador (ESP) - Discovery Channel 58
6. Juan José Cobo (ESP) - Saunier Duval 57
7. Tom Boonen (BEL) - Quick Step 57
8. Andreas Klöden (GER) - Astana Team 53
9. Alessandro Ballan (ITA) - Lampre-Fondital 50
10. Roger Hammond (GBR) - T-Mobile Team 45
...
11. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi 45
15. Marcus Burghardt (GER) - T-Mobile Team 40
21. Alejandro Valverde (ESP) - Caisse d'Epargne 37

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.amstelgoldrace.nl/
    - Profil und Landkarte (PDF-Datei)
    - Marschtabelle (PDF-Datei)
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Frank Schleck)
Ergebnis vor zwei Jahren (Sieger Danilo di Luca)

Stefan Schumacher, 25 Jahre
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2007 / Amstel Gold Race 2007