Amstel Gold Race 2010

(NED/UCI-ProTour) - Siegerliste Amstel Gold Rennen

Gilbert gewinnt recht deutlich
Philippe Gilbert ist Sieger des 45. Amstel Gold Race. Der 27-jährige Wallone war im Bergaufsprint einer größeren Gruppe deutlich der Schnellste. Mit einigen Radlängen Rückstand erreichten Ryder Hesjedal (Garmin) und Enrico Gasparotto (Astana) die weiteren Podestplätze. Die Ziellinie lag beim Amstel Gold Race 2010 wie zuletzt auch auf dem Cauberg in Valkenburg. Den 4. Platz belegte nach 257,8 Kilometern Bert de Waele (Landbouwkrediet) vor Roman Kreuziger (Liquigas).

Die Favoriten begannen mit ihren Attacken am Eyserbosweg 19 Kilometer vor dem Ziel. 3 Kilometer später stand schließlich eine aussichtsreiche Gruppe mit Gilbert, Damiano Cunego (Lampre), Frank Schleck (Saxo Bank) und Alexander Kolobnew (Katusha) - doch nicht lange: Nach dem Zusammenschluss mit einer größeren Verfolgergruppe probierte Vorjahressieger Sergej Iwanow (Katusha) ein Solo. Wieder war Gilbert zur Stelle und schloss alleine das Loch. Am Keutenberg, 11 Kilometer vor dem Ziel, kam kurzzeitig noch Weltmeister Cadel Evans (BMC) hinzu. Dann riss jedoch Iwanow erneut ein Loch. Cunego, Frank Schleck und Kolobnow konnten Evans überholen und Gilbert einholen, ebenso Iwanow.

Aus dieser Gruppe heraus wagte Philippe Gilbert ein Solo. Nachdem der König des letzten Herbstes ein weiteres Mal gestellt war, attackierten die Katusha-Fahrer nacheinander: erst Iwanow vergeblich, dann Kolobnew viel versprechend. 5 Kilometer vor dem Ziel holte eine größere Gruppe das Verfolgerquartett um Gilbert ein. Nur noch Kolobnew war allein an der Spitze. Dies änderte sich beim Schlusssprint auf den Cauberg. Gilbert sprintete weitgehend überlegen von vorne. Nur Bert de Waele ging im Laufe des Sprints kurz vorbei, doch dann zündete Gilbert den Turbo.

Vulkan dezimiert Teilnehmerfeld
Wegen der Tätigkeit des Vulkans Eyjafjallajökull auf Island und dem damit zusammenhängenden Flugverbot in Europa gingen einige Rennställe mit Rumpfteams an den Start. Caisse d'Epargne durfte das Rennen mit Ausnahmegenehmigung aufnehmen, weil nur 3 anstatt der geforderten mindestens 5 Fahrer den Start erreichten. Kapitän Alejandro Valverde gehörte beispielsweise nicht dazu. Chris Horner (RadioShack), der den 10. Platz belegte, berichtete von einer 1.800 Kilometer langen Anreise mit dem Auto aus Spanien.

18. April 2010, Maastricht - Valkenburg
Ergebnis der 45. Auflage Amstel Gold Race (257,8km)
1. Philippe Gilbert (BEL) - Omega Pharma-Lotto 6h22:54
2. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Transitions +0:02
3. Enrico Gasparotto (ITA) - Astana gl.Zeit
4. Bert de Waele (BEL) - Landbouwkrediet +0:05
5. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas gl.Zeit
6. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-Farnese Vini gl.Zeit
7. Frank Schleck (LUX) - Saxo Bank +0:07
8. Marco Marcato (ITA) - Vacansoleil +0:09
9. Karsten Kroon (NED) - BMC Racing +0:11
10. Christopher Horner (USA) - RadioShack
11. Paul Martens (GER) - Rabobank alle
12. Sergej Iwanow (RUS) - Team Katusha gleiche
13. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing Zeit
14. Oscar Freire (ESP) - Rabobank +0:17
15. Eduard Worganow (RUS) - Team Katusha gl.Zeit
16. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step +0:19
17. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:21
18. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank +0:25
19. Carlos Barredo (ESP) - Quick Step +0:37
20. Jurgen Vandenbroeck (BEL) - Omega Pharma-Lotto +0:46
21. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Doimo +0:56
22. Alexander Kolobnew (RUS) - Team Katusha +1:11
23. Robert Gesink (NED) - Rabobank +1:38
24. Bjorn Leukemans (BEL) - Vacansoleil +2:02
25. Fabian Wegmann (GEER) - Team Milram gl.Zeit
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.amstelgoldrace.nl/
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Limburgs Heuvel - Anstiege in Südlimburg
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Sergej Iwanow)
Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Damiano Cunego)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / Amstel Gold Race 2010