Radsport-Schlagzeilen 2016 II

(Auflistung der wichtigen Uploads)

Die aktuellsten Schlagzeilen befinden sich auf der Startseite!

.

Oktober 2016

.

Di 25.
Giro 2017: Rund ums Stilfser Joch zu Beginn schwerer Finalwoche
Der 100. Giro d'Italia beinhaltet 5 Bergankünfte, 2 mäßig lange Einzelzeitfahren und eine Königsetappe mit Ziel im Tal rund ums Stilfser Joch. Nach den ersten 5 Renntagen auf den italienischen Inseln Sardinien und Sizilien wird der Stiefel - wie eigentlich immer - von Süden nach Norden durchquert. Schließlich kulminiert der Giro 2017 in einer anspruchsvollen Alpenwoche. Allerdings geht es mit der Kletterei bereits früh auf Sardinien und Sizilien los, so dass die Klassementfahrer nicht alles auf die Schlusswoche ausrichten können. mehr...
Giro-Etappenplan 2017 - alle Etappenorte des 100. Giro d'Italia

So 23.
Abu Dhabi Tour - Kangert Gesamtsieger vor Roche
Chrono des Nations - Kirijenka 5 Sekunden vor Castroviejo
Japan-Cup - Villella gewinnt in Utsunomiya

Di 18.
Tour 2017: Nach Start in Düsseldorf in alle 5 französischen Gebirge
Die Strecke der Tour de France 2017 beinhaltet alle 5 französischen Gebirge: Vogesen, Jura, Pyreäen, Zentralmassiv und Alpen. Entsprechend sparsam fallen die Etappen in den beiden Hochgebirgen aus. Dies ging aus der offiziellen Streckenpräsentation hervor. Düsseldorf als deutscher Gastgeber des Grand Départ hatte schon vorher festgestanden. Dort wird die Tour 2017 mit einem 13 Kilometer langen Einzelzeitfahren eröffnet. Ein weiteres Einzelzeitfahren über 23 Kilometer in Marseille entscheidet das Rennen im Gesamtklassement endgültig am Vorschlusstag. mehr...
Tour-Etappenplan 2017 - alle Etappenorte der 104. Tour de France

So 16.
Sagan verteidigt WM-Titel erfolgreich beim windigen Wüstenrennen
Peter Sagan wurde 2016 zum 2. Mal in Folge Straßen-Weltmeister. Am Ende eines Windkantenrennen in der Wüstenlandschaft von Katar verwies der 26-jährige Slowake im Sprint einer gut 20-köpfigen Gruppe Mark Cavendish (Großbritannien) und Tom Boonen (Belgien) auf die weiteren Medaillenplätze. Bereits über 180 Kilometer vor dem Ziel sprengten die Belgier das Feld im Wüstenwind und führten somit eine frühe Vorselektion herbei. Somit traten Stimmen, Doha sei aus verschiedenen Gründen als WM-Ort unwürdig, doch noch etwas in den Hintergrund. mehr...
Peter Sagan - Palmarès des momentan überlegenen Rennfahrers

Sa 15.
Termine 2017 - 10 weitere Rennen im neuen Kalender mit WorldTour-Status
==
WM-Straßenrennen Frauen - Dideriksen übersprintet Wild

Do 13.
WM-Straßenrennen U23 - Halvorsen viertel Radlänge vor Ackermann

Mi 12.
Tony Martin zurück auf dem Zeitfahr-Thron!
Bei der Straßen-WM in Katar wurde Tony Martin zum 4. Mal Weltmeister im Einzelzeitfahren. Damit holte sich der 31-jährige Deutsche nach 2 Jahren ohne WM-Einzeltitel das Regenbogentrikot zurück. Martin war von Beginn weg auf Goldkurs. Titelverteidiger Wassil Kirijenka (Weißrussland) fuhr bei beiden Zwischenzeiten und auch im Ziel nach 40 Kilometern auf den 2. Platz. Die Bronzemedaille holte nach jeweils 6. Plätzen bei den Zwischenzeiten Jonathan Castroviejo (Spanien). mehr...
Tony Martin - Palmarès des Zeitfahrasses

Di 11.
WM-Einzelzeitfahren Frauen - Neben nach 8 Jahren wieder zum Titel

Mo 10.
WM-Einzelzeitfahren U23 - Wenig fehlte für komplett deutsches Podium

So 9.
Paris-Tours: Gaviria mit richtigem Riecher als Finisseur
Fernando Gaviria (Etixx) gewann Paris-Tours 2016 als Finisseur. Mehr als einen halben Kilometer vor dem Ziel trat der 22-jährige Kolumbianer überraschend an, obwohl er auch im Massensprint gute Karten gehabt hätte. Gaviria hatte den richtigen Riecher, als das Tempo auf der Zielgeraden für einen Moment etwas abflachte. Aus dem Hauptfeld heraus sprinteten Arnaud Démare (FDJ) und Jonas van Genechten (IAM) auf den 2. und 3. Platz. mehr...
Fernando Gaviria - Palmarès des Riesentalents
==
WM-Teamzeitfahren: Etixx holt sich Titel zurück von BMC
Etixx-Quick Step holte in der Formation Bob Jungels, Martin Kittel, Yves Lampaert, Tony Martin, Niki Terpstra und Julien Vermote den WM-Titel im Teamzeitfahren bei der Straßen-WM in Katar 2016. Den 2. Platz belegte BMC mit 12 Sekunden Rückstand. mehr...
==
WM-Teamzeitfahren Frauen - Boels durchbricht Serie

Do 6.
Paris-Bourges - Wie im Vorjahr Sieg an Bennett

Di 4.
Binche-Chimay-Binche - Démare im langen Sprintduell gegen Stybar

Mo 3.
Münsterland Giro - Degenkolb vor Jans und Ackermann

So 2.
Tour de l'Eurométropole - Groenewegen weist Naesen in die Schranken

Sa 1.
Lombardei: Triumph für Chaves in Bergamo
Esteban Chaves (Orica) gewann in Bergamo die Lombardei-Rundfahrt 2016 im Dreiersprint. Der 26-jährige Kolumbianer schob sich kurz vor der Ziellinie um eine drittel Radlänge vorbei an Diego Rosa (Astana), an dem zuvor Rigoberto Uran (Cannondale) nicht vorbeikam. Am letzen Anstieg in Bergamo Alta musste Romain Bardet (AG2R) diese 3 Fahrer ziehen lassen. Den 5. Platz belegte mit 1:19 Minuten Rückstand Davide Villella (Cannondale) leicht abgesetzt vor einer Gruppe, die Alejandro Valverde (Movistar) ins Ziel führte. mehr...
Esteban Chaves - Palmarès des Giro- und Vuelta-Podestmannes

.

September 2016

.

Do 29.
Piemont-Rundfahrt - Nizzolo gewinnt 100. Austragung

Mi 28.
Mailand-Turin - Lopez in Superga-Duell vor Woods

Di 27.
3 Valli Varesine - Colbrelli Radlänge vor Ulissi

So 25.
Eneco Tour: Terpstra mit Regen-Pflaster-Etappe zum Gesamtsieg
Niki Terpstra (Etixx) holte den Gesamtsieg bei der Eneco Tour 2016, die am Schlusstag im Regen rund um die Mauer von Geraardsbergen entschieden wurde. Der 32-jährige Niederländer hatte in der Endabrechnung 31 Sekunden Vorsprung vor Oliver Naesen (IAM) und eine Minute vor Peter Sagan (Tinkoff). mehr...
==
GP Beghelli - Ruffoni in Monteveglio vor Pozzato

Sa 24.
Giro dell'Emilia - Chaves siegt hoch nach San Luca

Do 22.
Coppa Sabatini - Colbrelli siegt in Peccioli

Mi 21.
Toskana-Rundfahrt - Bennati mit den besten Platzierungen

So 18.
EM-Straßenrennen - Sagan nun auch Europameister
GP d'Isbergues - Halvorsen siegt in Nordfrankreich

Sa 17.
Classic Impanis-Van Petegem - Gavirias Revanche gegen Dupont
Memorial Marco Pantani - Gavazzi gewinnt in Cesenatico

Fr 16.
Meisterschaft von Flandern - Dupont schlägt Gaviria

Do 15.
EM-Einzelzeitfahren - Castroviejo endlich mal obenauf
Coppa Agostoni - Colbrelli gewinnt in Lissone

Mi 14.
GP de Wallonie - Gallopin auf letzter Rille vor Vakoc
Coppa Bernocchi - Nizzolo gewinnt in Legnano
Giro d'Italia 2017 - Start mit 3 Etappen auf Sardinien bestätigt

So 11.
Olympiasieger schlägt Weltmeister beim GP de Montréal
Greg van Avemaet (BMC) gewann den GP de Montréal 2016 und drehte dabei den Spieß des 2 Tage vorher stattgefundenden GP de Québec um. Denn der 31-jährige Olympiasieger schlug diesmal im Sprint den Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff), und zwar sogar um 2 Radlängen. mehr...
==
Vuelta 2016: Quintana vor Froome, Chaves und Contador
Die 4 Top-Favoriten belegten bei der Vuelta 2016 am Ende auch die Plätze 1 bis 4. Nairo Quintana (Movistar) glückte um den Gesamtsieg die Revanche gegen Chris Froome (Sky) für die Tour de France. Noch enger war der Kampf um den 3. Platz, den nach allen 21 Etappen Esteban Chaves (Orica) vor Alberto Contador (Tinkoff) für sich beanspruchte. Mit ausschlaggebend zwischen diesen 4 Cracks waren taktisch aufregende Manöver mit langen Fluchten. mehr...
Vuelta-Endklassements - Talansky auf 5, Felline im Grünen Trikot
Nairo Quintana - Palmarès des 26-jährigen Kolumbianers
21. Vuelta-Etappe - Cort beschließt Vuelta mit weiterem Tagessieg
==
Großbritannien-Rundfahrt - Cummings legte früh den Grundstein

Sa 10.
20. Vuelta-Etappe - Latour siegt, Quintana wie Klette bei Froome, Chaves stößt Contador vom Podest

Fr 9.
Weltmeister schlägt Olympiasieger beim GP de Québec
Peter Sagan (Tinkoff) feierte beim GP de Québec 2016 seinen ersten Sieg nach dem missratenen Ausflug aufs Mountainbike bei Olympia. Der 26-jährige Slowake und amtierende Weltmeister schlug in Québec deutlich Greg van Avermaet, den Olympiasieger im Straßenrennen. mehr...
==
19. Vuelta-Etappe - Froome siegt gegen Uhr, hält Druck auf Quintana

Do 8.
18. Vuelta-Etappe - Cort gewinnt gegen zögernden Arndt

Mi 7.
17. Vuelta-Etappe - Frank gewinnt, Top-4 schenken sich nichts

Di 6.
Alberta-Rundfahrt - Carpenter eine Sekunde vor Mollema

Mo 5.
16. Vuelta-Etappe - Drucker vor Selig und Arndt

So 4.
15. Vuelta-Etappe: Quintana zermürbt im Fernkampf Froome
Alberto Contador (Tinkoff) sei Dank geriet die nächste Pyrenäenetappe mindestens so aufregend wie die am Tag zuvor. Früh zettelte Contador auf der 15. Etappe eine Großoffensive an. Von den weiteren Top-Klassementfahrern war nur der Gesamtführende Nairo Quintana (Movistar) im Bilde. Gemeinsam mit Teamkollegen und ein paar weiteren Fahrern führten sie die restliche Etappe mit über 2 Minuten Vorsprung vor Froome (Sky), Chaves und Yates (Orica) an, die bald von Helfern isoliert waren. Den Tagessieg staubte Gianluca Brambilla (Etixx) ab. Er hielt als einziger am Schlussanstieg das Hinterrad von Quintana. mehr...
==
GP de Fourmies - Kittel knapp obenauf gegen Bouhanni
Fjorde-Rundfahrt - Kristoff dominiert im Heimatland

Sa 3.
14. Vuelta-Etappe: Großartige Königsetappe in den Pyrenäen!
Gesink siegt, Orica zeigt Taktik-Gala, Froome pariert Quintanas Attacken, Contador verliert ein wenig, Valverde viel. mehr...
==
Brussels Cycling Classic - Boonen schlägt Démare und Bouhanni

Fr 2.
13. Vuelta-Etappe - Solosieg aus der Spitzengruppe heraus durch Conti
Vuelta 2017 - Start mit Teamzeitfahren im südfranzösischen Nîmes

Do 1.
12. Vuelta-Etappe - Keukeleire Sprintsieger von Bilbao

.

August 2016

.

Mi 31.
11. Vuelta-Etappe - Froome wieder da am Ort des ersten großen Siegs

Mo 29.
10. Vuelta-Etappe - Triumph für Quintana an den Lagos de Covadonga

So 28.
9. Vuelta-Etappe - De la Cruz am Naranco mit Sieg ins Rote Trikot
==
Überraschungssieg bei der Bretagne Classic durch Naesen
Bei der Bretagne Classic 2016 kamen in Plouay 2 Ausreißer knapp vor dem sprinteten Hauptfeld durch. Im Zweiersprint setzte sich Oliver Naesen (IAM) deutlich gegen Alberto Bettiol (Cannondale) durch. Auf den 3. Platz sprintete Alexander Kristoff (Katusha). mehr...

Sa 27.
8. Vuelta-Etappe - Lagutin aus Gruppe, Quintana kontert Froome

Fr 26.
7. Vuelta-Etappe - Van Genechten lacht zuletzt
Tour du Poitou Charentes - Chavanel zum 4. Mal Gesamtsieger

Do 25.
6. Vuelta-Etappe - Yates siegt nach kurzem Solo

Mi 24.
5. Vuelta-Etappe - Meersman mit Welle zum nächsten Sieg

Di 23.
4. Vuelta-Etappe - Sieg für Calmejane, Rotes Trikot für Atapuma

Mo 22.
3. Vuelta-Etappe - Geniez rettet sich vor besten Bergfahrern

So 21.
2. Vuelta-Etappe - Meersman nutzt Sprintgelegenheit
==
Cyclassics: Jury nimmt Bouhanni Sieg in Hamburg, der so an Ewan geht
Nacer Bouhanni (Cofidis) erreichte bei den Euroeyes Cyclassics 2016 in Hamburg zuerst das Ziel. Der 26-jährige Franzose ließ es sich jedoch mal wieder nicht nehmen, im Sprint seinem ärgsten Verfolger, diesmal Caleb Ewan (Orica), eine kleine Welle zu verpassen. Die Jury disqualifizierte Bouhanni und erklärte Ewan zum Sieger. Das Podium neben Ewan komplettierten John Degenkolb (Giant) und Giacomo Nizzolo (Trek). mehr...
==
GP Jef Scherens - Claeys Sieger in Löwen

Sa 20.
1. Vuelta-Etappe - Sky in gleicher Sekunde wie Movistar
Vuelta-Favoriten 2016 - Contador und Chaves gegen die 2 Besten der Tour

Fr 19.
Tour du Limousin - Rosskopf rettet Sekunde gegen Vorjahressieger
Arnhem-Veendendaal Classic - Groenewegen standesgemäß im Sprint
Vuelta-Startliste 2016 - mit Startnummern und Druckversion

Do 18.
Vuelta-Planer 2016 - Alles Wichtige auf nur ein A4-Blatt ausdrucken

Mo 15.
Olympia-Omnium - Viviani behauptet sich vor Cavendish und Hansen

So 14.
Arctic Race of Norway - Moscon siegt bergauf und insgesamt

Sa 13.
Tour de l'Ain - Oomen Gesamtsieger wegen Etappenerfolg im Jura

Fr 12.
Olympia-Bahnvierer - Briten 3-mal mit Weltrekord zu Gold

Mi 10.
Einzelzeitfahren in Rio: Cancellara mit der Sahnehaube
Fabian Cancellara (Schweiz) fügte zum Abschluss einer überwältigenden Karriere seiner Trophäensammlung noch einen weiteren großen Triumph hinzu: Mit 35 Jahren holte er beim Olympia-Einzelzeitfahren in Rio 2016 seinen 2. Olympiasieg, nachdem er 8 Jahre zuvor bereits in Peking die Goldmedaille in der Straßen-Disziplin gegen die Uhr gewonnen hatte. Auf abtrocknender Strecke benötigte Cancellara für die anspruchsvollen 54,56 Kilometer 1 Stunde und 12:15 Minuten. Er wies damit die favorisierten Tom Dumoulin (Niederlande) und Christopher Froome (Großbritannien) um 47 und 62 Sekunden in die Schranken. mehr...
==
Olympia-Einzelzeitfahren Frauen - Armstrongs 3. Gold hintereinander

So 7.
Olympia-Straßenrennen Frauen - van der Breggen vorn nach Schock-Krimi
Utah-Rundfahrt - Morton holt sich Führung von Talansky zurück

Sa 6.
Straßenrennen in Rio: van Avermaet vor Fuglsang nach Wahnsinnsdrama
Greg van Avermaet (Belgien) holte den Olympiasieg im Straßenrennen von Rio 2016. Nach hoch dramatischen 237,5 Kilometern setzte sich der 31-jährige Belgier vor Jakob Fuglsang (Dänemark) und Rafal Majka (Polen) durch. Erst 1,5 Kilometer vor dem Ziel schlossen van Avermaet und Fuglsang aus einer Verfolgergruppe zu Majka auf. In der letzten Abfahrt war Majka mit Vincenzo Nibali (Italien) und Sergio Henao (Kolumbien) unterwegs, als diese stürzten. Majka umkurvte die beiden Unglücklichen und fuhr in Richtung Goldmedaille, weil sich die Verfolgergruppe lange anschaute, bis van Avermaet und Fuglsang mit einem Kraftakt doch noch den Sprung zu Majka schafften. Die traumhafte Strecke mit Start und Ziel an der Copacabana und 2 schwierigen Rundkursen im Westen von Rio de Janeiro bot noch viel mehr, als man sich nach Jahren der Vorfreude versprechen konnte. mehr...
Greg van Avermaet - Palmarès des 31-jährigen Belgiers
==
Burgos-Rundfahrt - Contador nur eine Sekunde vor Hermans und Pardilla

Fr 5.
Quer durch das Hageland - Terpstra mit Kraftakt vorbei an Wallays

.

Juli 2016

.

So 31.
London-Surrey Classic - Boonen an der Bande zum klaren Sieg
Dänemark-Rundfahrt - Valgren auf höchster Stufe des dänischen Podests
Rad am Ring - Voß vorn bei Premiere des Profirennens

Sa 30.
Clasica San Sebastian - Mollema vor Verfolgertrio

Mi 27.
Tour de Wallonie - Devenyns entreißt Meersman Führung ganz zum Schluss

So 24.
Tour de France: Erdrückende Teamdominanz bei Froomes 3. Gesamtsieg
Sehenswerte Rennen um die Etappensiege, traumhaft eingefangene Landschaftsbilder und gähnende Langeweile um den Gesamtsieg: Das war die Tour de France 2016. Mit erdrückender Dominanz ließen Chris Froome (Sky) und vor allem sein übermächtiges Team kaum einen Zweifel daran aufkommen, dass der 31-jährige Brite seinen 3. Gesamtsieg erzielen würde. Auch in den wichtigen Sonderwertung ums Grüne Trikot und das Bergtrikot war recht schnell klar, dass Peter Sagan und Rafal Majka (beide Tinkoff) nicht zu schlagen waren. mehr...
21. Tour-Etappe - Weiterer Triumph in Paris rettet Greipels Serie!
Endklassements 2016 - Yates holt Jungprofi-, Movistar Teamwertung
Tour-Siegerliste - Froome nun auf einer Stufe mit Thys, Bobet, Lemond
Christopher Froome - Die Karriere des in Kenia geborenen Spätstarters

Sa 23.
20. Tour-Etappe - Izagirre siegreich bei Regenschlacht am Joux Plane

Fr 22.
19. Tour-Etappe - Bardet entert Podium, Froome strauchelt doch noch

Do 21.
18. Tour-Etappe - Froome gewinnt Bergzeitfahren gegen Dumoulin

Mi 20.
17. Tour-Etappe - Sakarin Sieger auf Bergetappe in der Schweiz
GP Cerami - Wallays gewinnt in Frameries

Mo 18.
16. Tour-Etappe - Sagan in Bern mit dem Tigersprung vor Kristoff
Polen-Rundfahrt - Wellens Gesamtsieger wegen Regenschlacht

So 17.
15. Tour-Etappe - Pantano im Zweiersprint vorm designierten Bergkönig

Sa 16.
14. Tour-Etappe - Cavendish macht die 30 voll

Fr 15.
13. Tour-Etappe - Dumoulin mit Zeitfahrsieg, Froome und Mollema Top-Ten

Do 14.
12. Tour-Etappe - De Gendt siegt, Jury tilgt Froomes Motorradkollision

Mi 13.
11. Tour-Etappe - Sagan und Froome mit gemeinsamer Flucht erfolgreich!

Di 12.
10. Tour-Etappe - Matthews schlägt Sagan im hochkarätigen 6er-Sprint

So 10.
9. Tour-Etappe - Dumoulin siegt in Andorra, 4 Mann bleiben bei Froome

Sa 9.
8. Tour-Etappe - Froome mit Abfahrtskünsten gegen schlafende Konkurrenz
Österreich-Rundfahrt - Hirt Sieger bei herabgestuftem Rennen

Fr 8.
7. Tour-Etappe - Cummings siegt, vor Top-Fahrern zerfällt Kilometerbogen

Do 7.
6. Tour-Etappe - Cavendish sammelt weiter Siege

Mi 6.
5. Tour-Etappe - Sieg und Gelb im Zentralmassiv für van Avermaet

Di 5.
4. Tour-Etappe - Kittel im Foto-Finish vor Coquard

Mo 4.
3. Tour-Etappe - Cavendish um Haaresbreite vor Greipel

So 3.
2. Tour-Etappe - Sagan besiegt Tour-Fluch der 2. Plätze

Sa 2.
1. Tour-Etappe - Cavendish erfüllte sich Traum von Gelb

.

Januar bis Juni 2016...

Radsport-Seite.de, Homepage / Radsport-Archiv / Radsport-Schlagzeilen 2016 II